Erstes "Kartoffelfest"

NEUMARKT. Am Muttertag gibt es beim ersten "Burgis Kartoffelfest" am Kartoffellager in Mühlhausen einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens.

Beim Kartoffelfest am 13. Mai erfahren die Besucher nicht nur viel Wissenswertes zur Historie der Erzeugergemeinschaft Neumarkt und der Geschichte des Familienunternehmens, sondern auch zur Herkunft und Verarbeitung der "tollen Knolle". Groß und Klein haben die Möglichkeit, im Kartoffellager in Mühlhausen den ganzen Tag über aus einem prall gefüllten Programm auszuwählen. Die Kartoffel kann dabei ertastet, gewogen, verkostet und als Kunstobjekt erlebt werden.

"Wir wollen den Verbrauchern mit dem Kartoffelfest unseren wichtigsten Rohstoff für alle Produkte, die Kartoffel, näherbringen und ihnen zeigen, wie wichtig es ist, heimische Lebensmittel zu kennen und Wert zu schätzen", sagte Geschäftsführer Timo Burger. Aber natürlich wolle man auch Lust auf verschiedene kulinarische Genüsse durch einen Showkoch am Knödeltopf wecken.

Von 9 bis 18 Uhr geht es rund auf dem Gelände des Kartoffellagers von Burgis in Mühlhausen. Neben verschiedenen Vorträgen, beispielsweise zum Thema "Qualität aus Bayern", soll der "Showkoch" Alfred Fahr den ganzen Tag am Knödeltopf geschmackvolle Kreationen rund um Knödel und Kartoffelspezialitäten zaubern.

Ergänzt wird das Programm durch sportliche und kreative Aktivitäten sowie Musik- und Kabaretteinlagen von den bekannten Lokalgrößen "Bürgermeista & die Gemeinderäte" und Klaus-Karl Kraus. Außerdem gibt es eine Familien-Kartoffel-Rallye und die "Kartoffel-Expo" auf sich hat, dieses Geheimnis können die Besucher dann am 13. Mai lüften.

Unter dem Motto "Lebensmittel aus Kartoffeln – hergestellt aus heimischer Ware" präsentieren sich die Erzeugergemeinschaften Neumarkt und Stulln auf Ausstellungen, Kartoffeltagen wie dem ersten Burgis Kartoffelfest und auf Landesgartenschauen. Aktuell beheimatet die EG Neumarkt, die 1987 gegründet wurde und in diesem Jahr 25jähriges Bestehen feiert, 29 und die EG Stulln (Gründungsjahr 1990) 34 Landwirte. Seit Gründung der EGs wurde mittels Rahmenverträgen mit Burgis Sicherheit für beide Seiten gewährleistet, hieß es. Die Landwirte konnten langfristig planen und investieren und Burgis kann so sicherstellen, zuverlässig mit Kartoffeln aus der Region versorgt zu werden.

Das Unternehmen

1971 gründeten Benno Weiß und Heinrich Burger "Burgis Feinkost" in Burggriesbach, wo sie mit der Herstellung von Knödeln "nach Omas Rezept" begannen. Zunächst als kleiner Familienbetrieb angedacht, wuchs das Unternehmen jedoch sehr schnell und wurde deshalb 1974 nach Allersberg in größere Räumlichkeiten verlegt. Bei diesem Schritt stellten die beiden Firmengründer ihre ersten Mitarbeiter ein.

1985 wurde aber auch an diesem Standort die Kapazitätsgrenze erreicht und der Firmensitz daraufhin in das ehemalige Milchwerk in Neumarkt verlegt. Dort nahm man dann auch eine Erweiterung des Sortiments in Angriff. Neben Kloßteig produzierte Burgis nun beispielsweise auch Eierspätzle und Schupfnudeln. Um den kontrollierten Vertragsanbau der Rohware zu sichern, wurde 1989 in Mühlhausen ein modernes Kartoffellager erbaut und zwei Kartoffelerzeuger-Gemeinschaften gegründet, denen aktuell insgesamt fast 100 Landwirte angehören.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen über 100 Angestellte in Produktion und Verwaltung.
12.05.12
Neumarkt: Erstes "Kartoffelfest"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang