Tausende Zuschauer


Das Wetter spielte mit beim großen Festzug


Prächtige Vierbeiner waren zu sehen


Die Stadtspitze gab sich die Ehre


Der erste...


...und der zweite Platz beim Festzug


Gaudi gab es mehr als genug
NEUMARKT. Das Wetter ließ die Neumarkter auch am dritten Volksfest-Tag nicht im Stich: bei bestem Wetter sahen die Besucher am Sonntag den Festzug mit fast 100 Gruppen, Kutschen, Festwagen Musikkapellen und Reitergruppen.

Es war nach dem geglückten Anstich des ersten Bierfasses am Freitagabend durch Oberbürgermeister Thomas Thumann gleich einer der Höhepunkte: am Sonntag um 14 Uhr startete der traditionelle Festzug.

Oberbürgermeister Thomas Thumann und die Verantwortlichen sahen viele tausend Zuschauer an der Wegstrecke. Er durfte mit Gattin Carolin und seinen beiden Stellvertretern Ruth Dorner und Franz Düring in der Kutsche der Stadt Neumarkt Platz nehmen und im Festzug mitfahren.

"Wir haben einen tollen Volksfestzug erlebt", stellte Oberbürgermeister Thomas Thumann in seinem Fazit nach Abschluss fest.

"Entsprechend der hohen Qualität" der teilnehmenden Gruppen hatte die Bewertungskommission auch in diesem Jahr keine leichte Aufgabe, unter den Beiträgen ihre Auswahl zu treffen, hieß es.

Als besten Beitrag prämierte die Jury letztlich nach eingehender Prüfung den Beitrag der Eissportfreunde Neumarkt mit einem Blumenwagen, der aus über 20.000 Blumen gestaltet worden war.

Am zweitbesten wurde die Darstellung des Obst- und Gartenbauvereins Rittershof bewertet. Die Bewertungskommission vergab heuer darüber hinaus gleich drei dritte Plätze.

Gleichwertig auf diesen Platz wurden die Beiträge des Modelleisenbahnclubs Neumarkt, der Ministranten der Hofkirche, die ihre Kirche aus Blumen auf einem Wagen dargestellt hatten, und der Eselfreunde Stauf und Bodenmühle mit ihrem Beitrag "Bauern machen Neumarkt stark" gesetzt.

Sehr viele weitere Gruppen erhielten ebenfalls Prämien, die meist zwischen 50 und 200 Euro.

Die Polizei hatte an den ersten Tagen des Neumarkter Volksfestes keine spektakulären Einsätze. Allerdings sorgten Wild-Biesler und besoffene Kinder (Berichte hier) auch für negative Berichte.

neumarktonline-Leser mit flotter Internet-Verbindung können sich Programm und Busfahrplan hier herunterladen (PDF, 6,5 MB)

Aktualisierung: Am frühen Sonntagabend kam es zu schweren Unwettern im Landkreis Neumarkt, unter denen auch der Volksfestbesuch litt (Bericht hier)
14.08.11
Neumarkt: Tausende Zuschauer
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang