Großfeuer in Wünricht


Die umliegenden Wehren nahmen den Kampf gegen das Feuer auf.


Feuerwehrmann mit schwerem Atemschutz


Die Rinder im verrauchten Kuhstall überlebten
NEUMARKT. Bei einem Großbrand in Wünricht wurde am Sonntagmorgen eine Scheune eingeäschert. 140 Rinder im daneben liegenden Kuhstall überlebten.

Das Feuer verursachte nach ersten Schätzungen einen Schaden von über 100.000 Euro, sagte ein Polizeisprecher zu neumarktonline.

Dass Feuer brach in einer Scheune in Wünricht in der Gemeinde Berg aus und wurde gegen 6.45 Uhr entdeckt. Alle Feuerwehren der Nachbargemeinden begannen kurz darauf mit der Feuerbekämpfung, konnten aber ein Niederbrennen der Scheune nicht verhindern.

Dramatisch wurde die Situation, als ein Übergreifen auf den direkt neben der Scheune stehenden Kuhstall drohte, in dem rund 140 Rinder untergebracht waren. Schließlich gelang es aber, den Wehrleuten, den Brand auf die Scheune einzuschränken. Das Wohnhaus in einiger Entfernung war nie ernsthaft in Gefahr.

Menschen und Tiere wurden bei dem Feuer nicht verletzt.

Am Sonntag-Vormittag waren Kräfte der Feuerwehr noch damit beschäftigt, die letzten Überreste der Scheune einzureißen, um Glutnester ablöschen zu können.

Als Brandursache steht derzeit die Selbstentzündung von in der Scheune gelagerten Heuballen in Verdacht. Die Untersuchungen laufen aber noch.
03.07.11
Neumarkt: Großfeuer in Wünricht
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang