Schwerste Verletzungen

NEUMARKT. Beim Aufstellen eines Holzhauses bei Kastl wurde am Donnerstagabend ein 19jähriger Arbeiter lebensgefährlich verletzt.

Der Mann wurde von einem umkippenden 800 Kilo schweren Fertigteilelement getroffen und zwischen dem Teil und der Bordwand eines Lastwagens eingeklemmt. Dabei erlitt er schwerste Kopfverletzungen.

Nach Angaben der Polizei war der 19 Jahre alte Handwerker aus Cham am Donnerstag gegen 20.30 Uhr als Mitarbeiter einer Firma damit beschäftigt, ein Holzhaus zu erbauen. Dazu musste er mit einem Kran Fertigteilelemente von einem Lastwagen heben.

Der junge Mann kletterte auf die Ladefläche des Lastautos und stieg von dort, so die bisherigen Erkenntnisse, auf ein Fertigteilelement, um dieses an einem Kranhaken zu befestigen. Dabei kippte das 800 Kilo schwere Teil auf den Mann und klemmte ihn ein.

Rettungssanitäter brachten ihn in das Klinikum Amberg. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernommen. Gewerbeaufsichtsamt und Berufsgenossenschaft wurden in die Ermittlungen eingebunden.

Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht.
13.05.11
Neumarkt: <font color="#FF0000">Schwerste Verletzungen</font>
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang