"Schlag ins Wasser"

NEUMARKT. Der Verein "Energie für Neumarkt" bringt Kubikmeterpreise von 1,90 bis zu 2,40 Euro für Wasser in Neumarkt ins Spiel.

Der im April geschlossene Vertrag mit dem Wasserzweckverband Laber-Naab zählt nach Ansicht des Vereins-Vorsitzenden Michael Vogel nicht zu den "ganz großen Höhepunkten in der 116jährigen Geschichte der Trinkwasserversorgung in Neumarkt", wie es Oberbürgermeister Thomas Thumann bezeichnete, sondern sei viel eher "ein Schlag ins Wasser".

Die Stadt wird in dem Schreiben des Vereins - der bisher als Gegner des Biomasse-Kraftwerkes in Erscheinung getreten ist - hart angegangen: Die von OB Thumann an die Haushalte verschickte Bürgerinformation (wir berichteten) sei eine "Desinformation". Einige Zahlen und ein Zeitpunkt, wann das Wasser denn fließt, würden fehlen - und vor allem stehe der Wasserpreis nicht fest.

Auf die in der Stadtratssitzung genannte Zahl (49 Cent) geht die Pressemitteilung des Vereins nicht ein: Es würden "Zahlen von 1,90 Euro pro Kubikmeter kolportiert" heißt es dort ohne Quellenangabe. Bei "einer Abnahme von nur einer Million Kubikmeter dürfte der Preis Richtung 2,40 Euro und mehr gehen", schreibt Vogel. Und dann wäre der Wasserlieferungs-Vertrag "nicht nur historisch, sondern sogar epochal ein Schlag ins Wasser".
28.04.11
Neumarkt: "Schlag ins Wasser"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang