Seniorenarbeit gewürdigt


Bürgermeister Guido Belzl, Sozialministerin Christine Haderthauer, Markträtin und Seniorenbeauftragte Karin Larsen-Lion und Beate Simmerlein von der Regierung der Oberpfalz (v.l.) bei der Preisverleihung.

NEUMARKT. Große Anerkennung für den Markt Pyrbaum: Im Rahmen einer Feierstunde am Donnerstag in der Münchner Residenz wurde das Seniorenpolitische Konzept der Marktgemeinde mit dem Förderpreis "Kommunale Seniorenpolitik" ausgezeichnet. Die Ehrung ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro verbunden.

Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer überreichte die Ehrung an Bürgermeister Guido Belzl, der den Preis in Begleitung der Markträtin und Seniorenbeauftragten Karin Larsen-Lion entgegennahm.

"Der demographische Wandel ist eine der zentralen Herausforderungen, der wir uns stellen müssen", sagte Haderthauer. In Bayern leben heute 2,3 Millionen Menschen über 65 Jahre. 2050 werden es etwa 3,5 Millionen sein. Die Attraktivität bayerischer Kommunen hänge entscheidend davon ab, wie gut es gelingt, den demografischen Wandel zu meistern. Kommunen müßten nun noch mehr die sich im Lebenslauf ändernden Bedürfnisse der Menschen in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen.
Die Ministerin zeichnete insgesamt 38 Kommunen aus, die sich mit ihren Seniorenpolitischen Gesamtkonzepten in besonders vorbildlicher Art und Weise den Herausforderungen des demographischen Wandels gestellt haben.

"Die Bedürfnisse der älteren Menschen sind der Marktgemeinde Pyrbaum seit langem ein Anliegen", sagte Beate Simmerlein von der Regierung der Oberpfalz in ihrer Laudatio. Seit zehn Jahren gibt es eine Seniorenbeauftragte, bereits seit 14 Jahren besteht eine Nachbarschaftshilfe mit dem Schwerpunkt, Bedürfnisse der ortsansässigen älteren Menschen zu befriedigen. Diese Nachbarschaftshilfe war die erste im Landkreis Neumarkt und wegweisend für weitere.

Das ehrenamtliche Engagement der Mitbürger sei dem Markt Pyrbaum ein großen Anliegen, weshalb dies künftig mit einer "Koordinationsstelle für Wohnen zu Hause" unterstützt werden soll, sagte Simmerlein.

Den Förderpreis hatte das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen auf der Grundlage von fachlichen Eckpunkten und Handlungsempfehlungen für die Entwicklung und Umsetzung Seniorenpolitischer Gesamtkonzepte für die Kategorie "Landkreise und kreisfreie Städte" sowie für die Kategorie "Kreisangehörige Städte und Gemeinden" ausgeschrieben. In diesem Jahr wurden Preisgelder in Höhe von insgesamt 279.000 Euro ausbezahlt. Das Geld soll den Kommunen die Möglichkeit geben, wichtige Impulse für die Zukunft zu setzen.
26.11.10
Neumarkt: Seniorenarbeit gewürdigt
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang