Inkasso-Firma will abzocken

NEUMARKT. Auch im Landkreis Neumarkt versucht eine Firma "Germania Inkasso-Dezernat AG", angebliche Gebühren für Gewinnspiele abzuzocken.

Nach Angaben der Parsberger Polizei kursieren entsprechende Forderungsschreiben. Die Adressaten werden aufgefordert, einen Betrag in Höhe von 108,40 Euro für eine angebliche telefonischen Anmeldung zu einem Gewinnspiel zu bezahlen. Es handele sich hierbei um eine Betrugsmasche.

Die Polizei warnt davor, das Geld auf das Konto der "Germania Inkasso-Dezernat AG" zu überweisen. Das "dreiste Mahnschreiben" werde in großer Zahl auch in Bayern verschickt, heißt es ergänzend in einer Mitteilung des Bayerischen Landeskriminalamtes.

In den letzten Tagen hätten sich in Bayern bei der Polizei fast 90 Geschädigte gemeldet, die derartige Briefe erhalten haben. Wie viel dieser Schreiben tatsächlich versandt wurden, ist nicht bekannt.

Mittlerweile wird bei der Berliner Polizei ein Sammelverfahren gegen den mutmaßlichen Versender geführt.

Das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) rät beim Erhalt derartiger Zahlungsaufforderungen, sich nicht einschüchtern zu lassen und ohne einen Nachweis des Inkasso-Unternehmens über die Berechtigung der Forderung "keinen Cent" zu bezahlen.
11.11.10
Neumarkt: Inkasso-Firma will abzocken
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang