"Trittbrettfahrer" wollte kassieren

NEUMARKT. Jetzt wurde ein "Trittbrettfahrer" verhaftet, der vom Neumarkter Opfer des spektakulären Goldraubes die Belohnung ergaunern wollte.

Wie mehrmals berichtet wurde am 15. Dezember im Raum Ludwigsburg ein Goldtransport eines Neumarkter Unternehmers überfallen. Dabei fiel den Räubern Schmuck und Zahngold im Wert von 1,5 Millionen Euro in die Hände.

Jetzt hat ein junger Mann versucht, die von dem Neumarkter Unternehmer ausgesetzte Belohnung in Höhe von 100.000 Euro zu ergaunern.

Solche Behälter wurde aus dem Wertransporter gestohlen.
Von einem Internetcafe in Freiburg wandte er sich unter falschem Namen per E-Mail an den Firmeninhaber, täuschte Insiderkenntnisse vor und erklärte, er könne das geraubte Gold wiederbeschaffen. Für seine Dienste forderte der Tatverdächtige in Anlehnung an die ausgesetzte Belohnung 100.000 Euro.

Am vereinbarten Treffpunkt in Freiburg wurde der junge Mann von einem Mobilen Einsatzkommando der Polizei festgenommen. Er hatte zu keinem Zeitpunkt Kenntnis über den Verbleib des geraubten Goldes.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart hat der Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart gegen ihn Haftbefehl wegen versuchten Betruges erlassen.
01.02.10
Neumarkt: "Trittbrettfahrer" wollte kassieren
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren