Protest gegen Gentechnik


Die Neumarkter Lammsbräu steht beim Kampf gegen Gentech-
nik in der vordersten Reihe - hier bei einer Demonstration zu-
sammen mit Bio-Bauern aus dem Landkreis Neumarkt.
Fotos:Archiv/Zwick
NEUMARKT. Mehrere Neumarkter Lebensmittel-Hersteller und das Kloster Plankstetten wollen am Donnerstag ein klares "Nein zur Agrogentechnik" erklären. Die Neumarkter Lammsbräu will sogar aus Protest einen Tag lang die Brauerei schließen, damit die Mitarbeiter in Berlin demonstrieren können.

"Wir wollen keine Gentechnik in der Landwirtschaft" – das machen die Unternehmer bereits im Vorfeld deutlich, die am Donnerstag bei einer Pressekonferenz im Kloster Plankstetten sprechen werden.

Allesamt sind sie Lebensmittelhersteller aus dem Landkreis Neumarkt: die Jura-Fleisch GmbH, die Burgis GmbH, die Neumarkter Lammsbräu und das Kloster Plankstetten selbst. Sie alle sehen ihre Rohstoffe gefährdet.

Timo Burger, Geschäftsführer von Burgis, will bei der Pressekonferenz erklären, welche Probleme es mit der gentechnisch veränderten Kartoffelsorte Amflora gibt und weshalb er Agrogentechnik ablehne. Konrad Herrmann von Jura-Fleisch hat sich als einer der ersten dem Verein Zivilcourage Neumarkt e.V. angeschlossen. Er will darstellen, wie über die Nahrungskette gentechnisch veränderte Organismen letztendlich an der Wursttheke landen und warum die Jura-Fleisch GmbH das gerade nicht will.

Brauerei macht einen Tag lang dicht

Die Neumarkter Lammsbräu ist bei der Herstellung ihrer Bio-Biere darauf angewiesen, dass das Getreide ihrer Bio-Bauern nicht kontaminiert wird, hieß es. Um ein deutliches Zeichen gegen die Agrogentechnik zu setzen, werde die Brauerei am 18. Juni einen Tag lang dicht gemacht. Die Mitarbeiter beteiligen sich statt dessen an der Aktion "Genfrei Gehen" in Berlin.

Pater Beda vom Kloster Plankstetten wird nicht zuletzt darüber sprechen, dass die "Agrogentechnik im Widerspruch zum Schöpfungsgedanken" stehe.

Der Verein Zivilcourage holt in Kooperation mit dem Eine-Welt-Laden Neumarkt und der KEB Neumarkt am 19. Juni die Alternativen Nobelpreisträger Vandana Shiva (Indien) und Percy Schmeiser (Kanada) in die Große Jurahalle in Neumarkt (wir berichteten mehrfach). Shiva und Schmeiser werden über ihren Kampf gegen die Agrogentechnik informieren. Die Lebensmittelhersteller aus dem Landkreis Neumarkt unterstützen diese Veranstaltung.
27.05.09
Neumarkt: Protest gegen Gentechnik
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

NFON - Cloud Telefonanlage

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang