Dank an WAA-Gegner

NEUMARKT. Die Grünen wollen in Neumarkt der Opfer von Tschernobyl gedenken - und den Demonstranten von Wackersdorf danken.

Auch viele Bürger aus dem Landkreis Neumarkt haben am 31. Mai 1989 miterlebt, als die Tore der geplanten Wiederaufbereitungsanlage für Atommüll in Wackersdorf endgültig geschlossen wurden, heißt es in einer Pressemititteilung der Grünen, in dem eine Gedenk-Veranstaltung am nächsten Sonntag um 18.45 vor dem Neumarkter Rathaus angekündigt wird.

Viele Bürger auch aus dem Landkreis mussten, "weil sie Widerstand leisteten, mit Vorstrafen und Repressalien leben", heißt es von den Grünen.

Zur Beerdigung der WAA-Pläne in Wackersdorf seien damals viele Tränen der Freude vergesossen worden. "Heute könnten dieselben Menschen weinen, wenn sie die Atomdiskussion und die Pläne der Union und der FDP hören",hieß es.

Die Grünen würden heute noch den Hut vor den Menschen ziehen, die sich für den "unglaublichen Widerstand auf dem Gelände der Wiederaufbereitungsanlage in Wackersdorf oft unter Gefahr für Leib und Leben einsetzten". Man verspreche diesen Menschen aber auch, dass die Grünen "den Widerstand gegen die erneute Atomare Aufrüstung weiter am Leben halten und beleben werden".
21.04.09
Neumarkt: Dank an WAA-Gegner
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang