Pflegebetten stehen leer


Auf Einladung von MdB Alois Karl kam der pflegepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Willi Zylajew, nach Neumarkt, wo er mit den Kandidaten für Landtag, Albert Füracker, und für den Bezirkstag, Dr. Heinz Sperber, mit Pflegekräften diskutierte.
Foto: Erich Zwick
NEUMARKT. In Stadt und Landkreis Neumarkt besteht eine Überkapazität an Heimplätzen. Zu Monatsbeginn waren 64 Betten nicht belegt. Dieses Überangebot ist aber kein Mangel, sondern deutet auf "beste Qualität" hin.

Diese Einschätzung traf am Freitag der pflegepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Willi Zylajew, der sich auf Einladung von Wahlkreisabgeordnetem Alois Karl in Neumarkt und Amberg ein Bild von der aktuellen Situation machte.

Er wurde im BRK-Haus von Landrat Albert Löhner begrüßt, wo er rund 40 mit der Pflege betrauten Fachkräften unter der Diskussionsleitung von Medizinaldirektor Dr. Heinz Sperber und im Beisein von Landtagskandidat Albert Füracker Rede und Antwort stand.

Die im Jahre 1995 eingeführte und kürzlich auf den neuesten Stand gebrachte Pflegeversicherung lässt rund drei Millionen Euro zusätzlich zu den bisherigen Leistungen in den Wahlkreis Neumarkt-Amberg zur Versorgung Demenzkranker fließen. Weitere vier Millionen Euro werden zur Verbesserung der ambulanten Pflege eingesetzt, erklärte der Experte Zylajew.
12.09.08
Neumarkt: Pflegebetten stehen leer
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang