Fotos der Flüchtigen


Ruslan B.


Egidijus B.


Michail O.
NEUMARKT. Die drei aus der Parsberger Tbc-Klinik entkommenen Männer sind noch auf der Flucht. neumarktonline veröffentlicht Fotos.

Am Freitag-Nachmittag wurden die Berichte von neumarktonline offiziell von der Kriminalpolizei bestätigt: In der Nacht zum Freitag waren drei russischstämmige Männer aus einer "Spezialklinik" in Parsberg geflohen, wo sie wegen einer "grundsätzlich hoch ansteckenden Krankheit" untergebracht waren, erklärte Kripo-Pressesprecher Michael Rebele. Allerdings bestehe "wegen der medikamentösen Behandlung weder aktuell noch in den kommenden Wochen" Ansteckungsgefahr für die Bevölkerung (wir berichteten).

Zu der Art der Erkrankung wollte Rebele keine Angaben machen. neumarktonline hat zuverlässige Informationen, nachdem die Männer an Tuberkulose leiden.

Sie hatten in der Nacht zum Freitag mit einem Stemmeisen eine Balkontür aufgebrochen und sich mit zusammengeknoteten Bettlaken neun Meter tief abgeseilt.

Von den gegen Mitternacht geflüchteten vier Männern konnte ein 30jähriger Mann gegen 7.30 Uhr in Buchhausen unweit Parsberg festgenommen werden.

Die noch flüchtigen drei Männer im Alter von 22 bis 30 Jahren haben extrem kurze Haare und sind möglicherweise noch mit den bei der Flucht getragenen Trainingsanzügen bekleidet. Die Trainingsanzüge könnten sie allerdings mittlerweile auch gewechselt haben, hieß es von der Kripo.

Gegen 5.30 Uhr war das ursprüngliche Quartett letztmals im Bereich der Autobahn A 3 zwischen Parsberg und Beratzhausen gesehen worden.

Es ist nach Ansicht der Kriminalpolizei nicht auszuschließen, dass sich die Männer mittlerweile getrennt haben und allein ein Weiterkommen suchen.

Die Polizei appelliert an Autofahrer, keine Anhalter mitzunehmen.

Die Bevölkerung wird gebeten, bei Antreffen eines der drei Flüchtigen sofort die Polizei über Notruf (110) zu informieren.

In die von der von der Polizeiinspektion Parsberg geleiteten Fahndungsmaßnahmen sind auch Beamte der angrenzenden Dienststellen, des Einsatzzuges, sowie Hundeführer und ein Polizeihubschrauber eingebunden.

Alle drei Männer sind in der früheren UdSSR geboren und haben entweder die russische oder die deutsche Staatsangehörigkeit. Die Geschehensumstände, wie das Quartett aus der geschlossenen Abteilung der Klinik flüchten konnte, bedürfen der weiteren Abklärung, hieß es von der Polizei.

Personenbeschreibungen: Aktualisierung: Einer der geflüchteten Patienten konnte am Donnerstag, 3.Juli, festgenommen werden. Er leistete heftige Gegenwehr. Ein Polizist wurde erheblich verletzt. (Bericht hier)

Aktualisierung II: Inzwischen sind alle entflohenen Patienten gefaßt (Bericht hier)
27.06.08
Neumarkt: Fotos der Flüchtigen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang