Arbeitslosenquote sank

NEUMARKT. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Neumarkt ging im Juni weiter auf 6,2 Prozent zurück.

Die Zahl der Menschen ohne Job im Landkreis hat sich im Juni um 227 auf 4.040 verringert. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 377 Arbeitslose mehr.

Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Juni 6,2 Prozent. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 5,6 Prozent belaufen.

Im Juni meldeten sich 551 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, das waren 43 Personen oder 7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 778 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 76 oder 11 % mehr als vor Jahresfrist.

In der Geschäftsstelle Neumarkt waren im Juni 633 Stellenangebote registriert, gegenüber Mai ist das ein Rückgang von 25. Im Vergleich zum Vorjahr gab es 107 Stellen mehr.

Im Gesamt-Bezirk der Agentur für Arbeit Regensburg ging die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um 4,3 Prozent zurück. 17.967 Männer und Frauen waren bei den Dienststellen der Agentur für Arbeit in Regensburg, Kelheim und Neumarkt als Arbeitslose gemeldet.

Die Leiterin der Agentur für Arbeit Regensburg, Gabriele Anderlik, kommentierte die Situation auf dem Arbeitsmarkt wie folgt: "Die Zahl der Arbeitslosen ist saisonbedingt erfreulicherweise weiter gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Zugang von offenen Stellen - seit Jahresbeginn - um 20 Prozent höher, lediglich im Vergleich zum Vormonat etwas geringer." Gabriele Anderlik richtet deshalb an die Betriebe den Appell, "auch im Sommer der Agentur für Arbeit weiterhin offene Stellen zu melden und neue Arbeits- und Ausbildungsstellen zu schaffen."

Für die Meldung von offenen Stellen ist speziell eine Arbeitgeber-Hotline mit der Telefon-Nummer 09181 / 471 - 194 (für Neumarkt) eingerichtet.

Die Arbeitslosenquote stieg binnen Jahresfrist im gesamten Agenturbezirk von 5,7 auf 6,5 Prozent. Dieser Anstieg ist u.a. auf die seit Januar 2005 gültige Rechtslage mit Einführung des SGB II und der nun auch statistisch erfassten arbeitslosen und arbeitsfähigen ehemaligen Sozialhilfeempfänger zurückzuführen. Zudem konnte die weiterhin schwache konjunkturelle Lage noch keine deutlich spürbaren positiven Signale auf dem Arbeitsmarkt setzen. Im Vergleich zum Mai 2005 sank die Arbeitslosenquote erfreulicherweise um 0,3 Prozentpunkte.

Den stärksten Rückgang bei den drei Regensburger Arbeitsagenturen gab es bei der Agentur in Neumarkt mit 0,4 Prozentpunkten. Die aktuellen Quoten lauten für Regensburg 6,9 Prozent, für Neumarkt 6,2 Prozent und für Kelheim 5,2 Prozent.

Für den Agenturbezirk Regensburg errechnet sich mit 6,5 Prozent eine deutlich bessere Arbeitslo- senquote als für den Regierungsbezirk Oberpfalz mit 7,9 Prozent. Die Agentur für Arbeit Weiden hat eine Arbeitslosenquote von 9,8 Prozent, die Agentur Schwandorf von 8,2 Prozent. Im Bezirk der Regionaldirektion Bayern liegt die Arbeitslosenquote bei 7,3 Prozent.
30.06.05
Neumarkt: Arbeitslosenquote sank
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang