90. Geburtstag steht an


Sie halten 25, 40, 50 und 55 Jahre dem Katholischen Frauenbund die Treue. Mit den Jubilarinnen freuen sich Geistlicher Beirat Stadtpfarrer Norbert Winner und die Stadträtinnen Hela Buchner, Gisela Burger und Ursula Seitz, zugleich Vorsitzende.
Foto: Susanne Weigl
NEUMARKT. "In Verantwortung vor Gott und den Menschen" begeht der Katholische Frauenbund Neumarkts in diesem Jahr gleich zwei "runde" Jubiläen: sein eigenes mit 90 Jahren seit der Gründung und das einhundertste des Frauenbundes in der Diözese Eichstätt.

Diese lange Tradition erfüllt die 316 Mitglieder des rührigen Neumarkter Verbandes mit berechtigtem Stolz, was in der Jahreshauptversammlung im Johanneszentrum zum Ausdruck kam.

Mit dem Jahresthema des Diözesanverbandes "Einander in den Blick nehmen" will der Katholische Frauenbund wie bisher in seiner langen Erfolggeschichte "am Puls der Zeit" bleiben, wie Vorsitzende Stadträtin Ursula Seitz in ihrer Begrüßung betonte. Ein besonderes Willkomm entbot sie dem geistlichen Beirat der Organisation, Stadtpfarrer Norbert Winner, der in Begleitung von Pfarrer Bernhard Kroll erschienen war.

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, die mit einem gemeinsamen Gottesdienst begonnen hatte, standen Ehrungen von Verbandsgetreuen, die seit 25, 40, 50, ja sogar 55 Jahren dem Frauenbund den Rücken stärken. Fanny Zeininger brachte es auf 55 Jahre, gefolgt von Maria Braun mit 50, Käthe Adelfinger und Elly Schneider mit 40 Jahren. Weitere acht Frauen feierten mit 25 Jahren die "silberne Mitgliedschaft".

Schriftführerin und Archivarin Resi Ehrnsberger ließ das zurückliegende Jahr noch einmal Revue passieren, nicht ohne vorher sechs neuen Mitgliedern das Frauenbundgebet und eine Blume überreicht zu haben.

Unter den Leitgedanken "Ora et labora" hätte Resi Ehrnsberger ihren Rechenschaftsbericht stellen können; denn sowohl für die innere Erbauung als auch für die Freude am Leben bot das Programm eine bunte Mischung - angefangen von den Wallfahrt auf den Mariahilfberg und zum Lengenbach-Kirchlein bis hin zum urigen "Weiberfasching".

Ein paar weitere Höhepunkte aus dem vielschichtigen Jahresprogramm herausgegriffen: ein Vortrag von Medizinaldirektor Dr. Heinz Sperber über das Thema "Herzinfarkt", eine Bildungsreise nach Umbrien, eine Kuchenaktion beim Pfarrfest, die Ausgestaltung des Fronleichnamsfestes mit einem Blumenteppich, eine Exkursion nach Freising, die Diözesanwallfahrt nach Eichstätt, der Einkehrtag auf Schloss Hirschberg und, und, und…

Nicht zu vergessen: der enorme Sammelerfolg für das Kinderhospiz im Allgäu, wofür 4.000 Euro zusammen kamen. Die Spende, für die sich Resi Ehrnberger, Elisabeth Schnabl und Resi Hirschmann mächtig "ins Zeug" gelegt hatten, soll im Frühjahr den Empfängern übergeben werden. In diesem Zusammenhang erwähnte Resi Ehrnsberger, dass seit dem Jahre 2002 insgesamt 22.870 Euro an Spenden weitergeleitet werden konnten.

Auch für das laufende Jubiläumsjahr hat sich der Katholische Frauenbund wieder viel vorgenommen. Als nächste Termine nannte die Schriftführerin den Weltgebetstag der Frauen in Heilig Kreuz, in dem in diesem Jahr mit den Frauen aus Guyana gebetet wird und den Internationalen Frauentag am 13. März. Dafür konnte die Gruppe "Weibsbilder" gewonnen werden, die ihr Programm unter das Thema "Wellnesstour" gestellt hat.

Die Veranstaltungen des Katholischen Frauenbundes - darauf wies die Vorsitzende besonders hin - stehen übrigens für alle Frauen (also auch für Nichtmitglieder) offen.
Susanne Weigl
21.02.08
Neumarkt: 90. Geburtstag steht an
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang