Hallencup Neumarkt/Jura

NEUMARKT. Wenn am Samstagnachmittag um 13 Uhr in der Neumarkter Halle- West die Endrunde des Sparkassen-Hallencups bei den D-Junioren beginnt, ist mit dem ASV Neumarkt nur eine Mannschaft aus der Oberpfalz am Start.

Damit genießen die Neumarkter als Lokalmatadoren quasi allein das Heimrecht. Sie haben es in ihrer Gruppe mit der JFG Wendelstein zu tun, die in der Kreisliga auf Platz fünf, und damit einen Rang vor dem ASV ist. Außerdem mit der JFG Fränkisches Seenland, einem Zusammenschluss aus TSV Mühlstetten und Röttenbach bei Roth.

Die andere Gruppe hat es in sich: Hier stehen mit Tabellenführer TSV 60 Weißenburg, dem Zweiten TV Hilpoltstein und dem Vierten SC Feucht gleich drei Spitzenmannschaften aus dem Oberhaus. Aus diesen Mannschaften dürfte auch der Anwärterkreis auf den Titel kommen.

Bei den B-Junioren verspricht sich die Kreisjuniorenleitung hingegen ein volles Haus, stehen doch glatt drei Mannschaften aus dem Neumarkter Stadtgebiet im Endturnier. Allen Voran der Bezirksoberligavertreter ASV Neumarkt. In der Liga lief es bislang noch nicht so rund, doch in der Halle hat der ASV den Einzug in die Runde der letzten Sechs glatt gemeistert.

In einer schweren Gruppe hat sich auch der BSC Woffenbach durchgesetzt, und die Bezirksoberligisten aus Feucht und Wendelstein auf die Plätze verwiesen. Nun treffen die beiden Neumarkter Vereine in ihrer Finalgruppe auf die DJK Schwabach, einem Toppteam der Bezirksoberliga.

Die DJK ist neben ihrem Lokalrivalen SC 04 Schwabach zweiter Meistertipp. Die Null- Vierer haben als Bayernligaspitzenteam aber die klare Favoritenrolle. Dies werden die Gruppengegner SV Pölling und TSV Katzwang möglicherweise als erste zu spüren bekommen. Aber vielleicht können die Pöllinger mit dem Heimvorteil auch gegen diese vermeintliche Übermannschaft bestehen.

Am Sonntagvormittag hält bei der F2-Endrunde dann wiederum nur der TSV Wolfstein das Fähnchen der Oberpfalz hoch. Ab 10 Uhr sind mit dem 1.SC Feucht und dem 1.FC Altdorf die weiteren Vertreter aus dem Neumarkter Bereich dabei. Eine sehr weite Anreise hat der FSV Hechlingen, das liegt zwischen Treuchtlingen und Dinkelsbühl. Unterreichenbach und die DJK Abenberg komplettieren das Feld.

Am Nachmittag bei der F1- Jugend kommt hingegen das Feld hauptsächlich aus dem Nürnberger Land. Mit dem 1.SC Feucht, dem FC Ezelsdorf und dem 1.FC Altdorf sind gleich drei Vertreter aus dieser Gegend am Start. Die SpVgg Roth und die DJK Schwabach kommen aus dem Westen dazu. Auch hier schaffte es mit dem TSV Freystadt nur ein heimisches Team in die Endrunde.

Halle Neumarkt am Samstag, 16. Februar


D-Junioren - Endrunde ab 13 Uhr B-Junioren – Endrunde ab 17 Uhr

Halle Neumarkt am Sonntag, 17. Februar


F2-Junioren - Endrunde ab 10 Uhr F1-Junioren – Endrunde ab 14 Uhr
14.02.08
Neumarkt: Hallencup Neumarkt/Jura
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang