Dramatik im Derby

NEUMARKT. Hauchdünn, entschieden die Kegler des ASV Neumarkt das spannende und emotionsgeladene "Derby" in der 2.Bundesliga Süd.

Der ASV besiegte auf seiner eigenen Anlage im ASV-Sportzentrum den alten Rivalen TV 03 Eibach nach einem packenden Finale knapp mit 5691:5682 Holz.

Nichts für schwache Nerven: Zum Held der Begegnung avancierte Thomas Kölbl. Auf seiner vorletzten Kugel entriss der nervenstarke ASV-Schlussmann mit einer "Neun" im Abräumen den Gästen aus Eibach den bereits sicher geglaubten Sieg. Grenzenloser Jubel unter den ASV-Spielern mit ihren Fans, denn dadurch verteidigte der Neumarkter Bundesligist nicht nur seinen zweiten Tabellenrang, sondern bleibt im Aufstiegskampf im Rennen.

Punktgleich mit dem thüringischen Vertreter Lok Rudolstadt sitzt der ASV dem Spitzenreiter Victoria Bamberg mit zwei Zählern Rückstand im Nacken. Für die herausragenden Einzelergebnisse gegen Eibach auf ASV-Seite sorgten Zdenek Kovac (990 Holz) und Kapitän Jürgen Weinberger (982 Holz).

Für die weiteren prima Resultate sorgten Markus Halbritter (935 Holz), Günter Bittner (931 Holz), Thomas Kölbl (927 Holz) und Thomas Blatter (926 Holz).

Der ASV hat nun erneut eine Woche spielfrei, bevor dann das vielleicht vorentscheidende Spiel in dieser Saison vor der Tür steht. Die Neumarkter gastieren am Samstag, 23.Februar, um 13 Uhr beim thüringischen Aufsteiger und Neuling Eintracht Rieth und wollen dort versuchen, beide Auswärtspunkte zu holen, was ein wichtiger Schritt wäre, sich die Konkurrenz vom Leib zu halten und die Ausgangsposition weiter zu verbessern.

ASV-Abteilungschef Cornelius Altenberger zeigte sich erleichtert und überglücklich nach der Partie. "Das war knapp. Wir bleiben im Rennen". Mit diesem Erfolg wahrten die Jurastädter auch ihren Heinnimbus und bleiben zuhause in dieser Spielrunde weiter ungeschlagen.

Den besseren Start erwischten die Gäste aus Mittelfranken. Sie gingen in der Startpaarung mit 51 Kegel in Führung. Kapitän Jürgen Weinberger (982:998) musste sich trotz Super-Leistung ebenso wie Partner Thomas Blatter (926:961) dem stärksten Eibacher Duo knapp beugen. Weinberger ist zurück und zeigte einen deutlichen Formanstieg.

Der ASV machte mobil und verkürzte den Rückstand in der Mittelpaarung. Günter Bittner (931:922) und Markus Halbritter (935:901) brachten den ASV wieder in Schlagdistanz. Beide besiegten ihre Gegner. Nur mehr 8 Holz betrug der Rückstand vor dem Finale. Die Spannung wuchs.

Es wurde ein Nervenspiel, das in einer dramatischen Aktion endete. Das Spiel wogte hin und her. Ständig wechselte die Führung. Zdenek Kovac (990:926) spulte unbeeindruckt sein Programm ab, war stärkster ASV-Akteur und sorgte für die entscheidenden Holzgewinne.

Zur spielentscheidenden Figur aber wurde Partner Thomas Kölbl, der die Eibacher Gäste aus allen Träumen riss. "Tom" Kölbl (927:974) machte die entscheidenden, vielumjubelten Würfe kurz vor Schluss und wurde zum Held dieser Begegnung. Zwei "Naturneuner" auf den letzten beiden Würfe raubten Eibach den bereits sicher geglaubten Sieg. Freudentaumel im ASV-Lager - ein glücklicher Sieg für den ASV. ASV-Abteilungsleiter Cornelius Altenberger: "Ein unglaubliches Spiel."
jw
11.02.08
Neumarkt: Dramatik im Derby
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang