Meistertitel noch möglich ?

NEUMARKT. Die ASV-Gewichtheber schlugen Landshut standesmäßig, bangen aber jetzt um den Meistertitel.

Im ASV-Sportzentrum fand der letzte Heimkampf in der Bezirksligasaison 2007/ 2008 statt. Wie erwartet gewann der ASV mit 237,6 Kilo : 161,4 Kilo (rel) ganz klar. Leider war das Ass des ASV, Christian Schmidt, wegen Grippe nicht am Start und damit fehlten wichtige Kilos, die bei der Endabrechnung um die Meisteschaft in der kommenden Woche fehlen werden. Hier trifft der TSV Schwandorf auf die noch ungeschlagene 2. Mannschaft vom TB 03 Roding.

Hier wird mit einem Sieg der Schwandorfer gerechnet, da das beste Mannschaftsergebnis um über 60 Kilo (rel) höher als das der 2. Mannschaft vom TB 03 Roding liegt. Dann sind im Endeffekt Schwandorf, Neumarkt und Roding punktgleich und es entscheiden die am meist gehobenen Relativ-Kilos während der Saison. Und hier wird sich natürlich die Niederlage mit nur vier Hebern in Roding mit einem Ergebnis von nur ganz knapp über 200 Kilo (rel) rächen.

Ansonsten begann es recht gut für den ASV: Rico Piskala stellte seine Reißbestleistung mit 75 Kilo ein und konnte erstmalig 91 Kilo stossen. Dies bedeutete für ihn eine Verbesserung seiner Zweikampfleistung auf 166 Kilo.

Bernd Radschinsky konnte 70 Kilo und 75 Kilo im Reißen gültig gestalten, scheiterte aber äußerst knapp an 77 Kilo. Beim Stoßen blieb er mit geglückten 90 Kilo, 95 Kilo und 97 Kilo fehlerfrei.

Mit drei gültigen Reißversuchen, die bei 82 Kilo endeten, konnte Thorsten Cedl gefallen. Beim Anfangsversuch von 101 Kilo im Stoßen verletzte sich Thorsten leicht, konnte die Wiederholung aber gültig gestalten. Da zu diesem Zeitpunkt der Sieg außer Zweifel war, wurde auf einen 3. Versuch verzichtet.

Ebenfalls mit drei gültigen Reißversuchen konnte auch Sebastian Kunz aufwarten. Mit 70 Kilo wurde sein bester Versuch im Protokoll eingetragen. Beim Stoßen bewältigte er 80 Kilo und 85 Kilo, kam aber bei 87 Kilo nicht mehr aus der Hocke heraus und scheiterte.

"Alter schützt vor Leistung nicht" - das war die Devise von Holger Cedl und dies bewies er nachhaltig. Er begann das Reißen sicher mit 96, bezwang im zweiten Versuch 101 Kilo und verlangte zum dritten und letzten Versuch 104 Kilo, die er bravourös meisterte. Ähnlich seine Vorstellung beim Stoßen: Locker 120 Kilo und 125 Kilo gemeistert. Nun wollte er natürlich bei 130 Kilo das "bekannte Tüpfelchen auf das bekannte i" setzen. Auch diese Last wurde von ihm beim letzten Versuch des Abends gemeistert. Damit bewältigte der Zahnarzt die höchsten Lasten des Tages.

Relativ teilten sich Sebastian Kunz vom ASV und Stephan Weindich mit je 59 Kilo die besten Leistungen im Vergleich zu ihrem Körpergewicht.

ASV Neumarkt: Rico Piskala 45,0 (75/91); Sebastian Kunz 59,0 (70/85); Bernd Radschinsky 36,0 (75/97); Thorsten Cedl 50,0 (82/101) Holger Cedl 47,6 (104/130) Gesamt: 237,6 Kilo (rel)

TG Landshut: Rob. Spannfellner 9,0 (53/65); Stephan Weindich 59,0 (61/78); Alex. Weindich 30,0 (64/81); Wilhelm Mengelkamp 34,6 (87/115); Stefan Haller 28,8 (95/120).
nab
13.01.08
Neumarkt: Meistertitel noch möglich ?
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang