CSU im Kindergarten


Die Pöllinger CSU stattete dem Kindergarten St. Martin einen Besuch ab.

NEUMARKT. Im Rahmen der "politischen Wochen" des Stadtverbandes besuchte der Pöllinger CSU-Ortsverband den Kindergarten St. Martin.

Vorsitzender Günther Braun und seine Mitglieder wollten sich vor Ort aus erster Hand über die bevorstehenden Umbaumaßnahmen sowie über die aktuelle Situation in der Kinderbetreuung informieren. Auch Kindergartenreferentin Ursula Seitz nahm an dem Treffen teil.

Pfarrer Albert Ott als Hausherr wies die Besucher darauf hin, dass das Haus im Jahre 1971 erbaut worden ist und seitdem schon verschiedene Reparaturen nötig wurden. Insbesondere mit dem Flachdach habe es immer wieder Schwierigkeiten gegeben, da Regenwasser eingedrungen sei. Aber auch durch viele undichte Stellen an den Fenstern gehe Wärme verloren, was zu erhöhten Heizkosten führe. Eine bessere Dämmung, neue Fenster und eine neue energiesparende Heizungsanlage sollen zu einer Kostensenkung führen.

Nach einer Gebäudenutzung von über 30 Jahren sei eine Generalsanierung unbedingt notwendig, war Pfarrer Ott überzeugt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 373.000 Euro, wovon die Pfarrei Pölling 40.000 Euro zu schultern habe. Die Pläne liegen derzeit der Regierung zur Genehmigung vor.

Die Leiterin des Kindergartens, Schwester Vianette, schilderte die aktuelle Situation der Einrichtung. Zur Betreuung der Kinder sind drei Erzieherinnen und drei Pflegerinnen tätig. Es werden Vormittags-, Nachmittags- und Ganztagsgruppen sowie einmal in der Woche eine Projektgruppe für die Zeit von 14 bis 17 Uhr angeboten. Aufgenommen werden auch schon Kleinkinder unter drei Jahren. Die Betreuungszeiten beginnen um 7 Uhr in der Früh.

Sie sei bemüht, so weit wie möglich auf die Wünsche der Eltern einzugehen und die Betreuung so flexibel wie möglich zu gestalten, sagte Schwester Vianette. Ihr bereitet vor allem der Rückgang an Kindern Sorge. Sind es im laufenden Jahr noch 74 Kinder, so werden es im nächsten Jahr nur noch 63 sein. Da für die staatliche Förderung die Zahl der Kinder maßgebend sei, bedeute dies verminderte Fördermittel.

Günther Braun regte im Interesse von Unternehmern und Mitarbeiterinnen mit Kleinkindern die Einrichtung einer Kinderkrippe an. Damit wäre beiden Seiten geholfen. Die Firmen könnten wertvolle Arbeitskräfte gewinnen und die Mütter sich einen Arbeitsplatz sichern. Beim anschließenden Gang durch den Kindergarten waren die Besucher, trotz der geschilderten baulichen Mängel, überrascht von der Sauberkeit und der geschmackvollen, optimalen Ausstattung der Räume, in denen sich Kinder wohlfühlen könnten und das Spielen, aber auch das frühkindliche und vorschulische Lernen Freude mache.

Günther Braun bedankte sich im Namen der CSU Pölling-Rittershof bei den Gastgebern und überreichte eine Spende von 300 Euro.
28.06.07
Neumarkt: CSU im Kindergarten
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang