Geschnitzte Grashalme


Jung und alt sind beim Museums-Fest willkommen.
Foto: Erich Malter
NEUMARKT. Anlässlich seines dreijährigen Bestehens lädt das Museum Lothar Fischer am Samstag und Sonntag zu einem abwechslungsreichen, bunten Programm ein. Am Donnerstag wurde das umfrangreiche Programm bei einem Pressetermin vorgestellt.

Die Angebote des diesjährigen Museumsfestes reichen vom Workshop "Mein Wagenlenkerrelief" für die ganz "kleinen Künstler" bis hin zum anspruchsvollen Sammlergespräch, das der Leihgeber Franz Armin Morat, der wichtigste Sammler von Franz-Bernhard-Arbeiten, mit Dieter Brunner von den Städtischen Museen Heilbronn führen wird.

Der Stadtpark verwandelt sich an diesem Wochenende in ein "Freiluftatelier": Besucher können hier in verschiedenen Workshops unter Anleitung von ausgewählten Künstlern selbst kreativ sein.

Natürlich kann man einfach auch nur die beschauliche Atmosphäre des Parks genießen und vielleicht dabei das Museumsrätsel lösen. In dem kniffligen Rätsel für die ganze Familie geht es darum, was man über Lothar Fischer und sein Museum wirklich weiß. Es darf gepuzzelt, geraten und geschätzt werden. Die Auflösung und Preisverleihung erfolgt eine Woche nach dem Museumsfest. Als Hauptgewinn winkt ein Essen-Gutschein, daneben gibt es viele schöne Künstler- und Bastelmaterialien zu gewinnen.

Führungen

Allein drei Führungen setzen sehr unterschiedliche Schwerpunkte: Die Führung "Franz Bernhard - Arbeiten von 1968 bis heute" konzentriert sich auf die aktuelle Sonderausstellung, während in der Führung "Mein Lieblingswerk" ein sehr persönlicher Blick auf das Werk Lothar Fischers vermittelt wird. Hier stellen Bürger, Schüler, Prominente und Museumsmitarbeiter ihre ganz persönlichen Favoriten aus dem Museum vor. In der Architekturführung geht Johannes Berschneider, Architekt des Museums, besonders auf die konstruktive Zusammenarbeit zwischen ihm und Lothar Fischer ein.

Workshops

Ausgehend von Lothar Fischers Wagenlenkerrelief im Foyer des Museums gestalten die "kleinen Künstler" von vier bis zwölf Jahren unter der Anleitung von Gertrud Kaspar und Alexandra Munzinger fantasievolle Gipsreliefs.

Alle Angebote, mit Ausnahme des Malworkshops "Blumenrausch" sind kostenfrei. Dieser Workshop wird von der Künstlerin Alexandra Hiltl geleitet, in deren Werk Blumen eine wichtige Rolle spielen. Den Teilnehmern werden Möglichkeiten aufgezeigt, vom konkreten Gegenstand - einer oder mehrerer Blumen - zu einer freieren Formensprache zu finden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Teilnehmer, die bereits malen, dürfen eigene Pinsel und soweit vorhanden, eine Staffelei mitbringen. Für das zur Verfügung gestellte Material wird eine Gebühr von 17 Euro erhoben. Da die Teilnehmerzahl an diesem Workshop begrenzt ist, ist eine Voranmeldung im Museum Lothar Fischer unter Telefon 09181/510348 erforderlich.

Wer "Grassuppe" kosten möchte, ist im "Grashalminstitut" des Künstlers Thomas May willkommen. Hier erfährt man Einiges über das Thema "Gras" und kann sogar an einem internationalen Kunstprojekt mitwirken: Die Teilnehmer schnitzen Grashalme, die vom Künstler grün gefärbt und mit den persönlichen Daten ihres Urhebers versehen werden. Als "ein kleines Teilchen" geht der einzelne Halm nun in ein großes Ganzes - in das "internationale Grashalmprojekt" - ein. Diese über fünf Jahre wachsende Arbeit wurde bereits in China, Tschechien, Polen, Finnland und an mehreren Orten in Deutschland, z.B. bei der Bundesgartenschau 2005 in München, präsentiert. Dazu steckt Thomas May die geschnitzten Halme in Rollrasenflächen. Durch eine genaue Katalogisierung kann jeder Grashalm auch nach Jahren noch seinem Urheber zugeordnet werden.

Weil das weiche Balsaholz wenig Widerstand bietet, eignet sich dieser Workshop für ältere Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren.

Programm

Samstag, 23. Juni Sonntag, 24. Juni
21.06.07
Neumarkt: Geschnitzte Grashalme
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang