Gebühren splitten

NEUMARKT. Das Demokratische Forum Berching will sich weiter für ein verursachergerechtes Gebührensplittings bei den Abwassergebühren einsetzen.

Nach einem Termin und einem Briefwechsel zu offenen Fragen zu der nicht gerade einfachen Globalberechnung" heißt es in einer Pressemitteilung, daß man die Beiträge der Stadt "durchaus zum Teil unter dem Stichwort Desinformation ablegen" könne.

Unredlich argumentiere die Stadt, wenn sie "erhebliche Kosten" zur Feststellung der Erhebungsgrundlage für eine Niederschlagswassergebühr anführe, die man den Bürgern nicht zumuten wolle, hieß es. Genau diese einmalig anfallenden Kosten seien in den derzeit gültigen Abwassergebühren einkalkuliert.

Außerdem fragt sich das Demokratische Forum, warum die versiegelten Flächen notwendigerweise per Befliegung und Luftbildauswertung festgestellt werden müßten. In der Nachbargemeinde Mühlhausen habe man eine preiswertere Variante gewählt. Dort hole die Verwaltung in einer Fragebogenerfassung aller Anwesen die notwendigen Informationen ein, "in vertrauensvoller Kooperation mit den Bürgern".

Auch wenn die Stadt die Frage des Gebührensplittings jetzt nicht mehr diskutieren wolle: spätestens im Herbst 2008 bei der neuen Berechnung der Abwassergebühr stehe das Thema sowieso wieder auf der lokalpolitischen Tagesordnung, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Der Briefwechsel wird hier dokumentiert: www.dfberching.de/PM8_splitting.htm
30.04.07
Neumarkt: Gebühren splitten
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang