"Messias" in Neumarkt


Heidi Meier
NEUMARKT. Anlässlich des 75jährigen Jubiläums der Evangelischen Kantorei Neumarkt findet am Sonntag, 6. Mai, um 19 Uhr in der Christuskirche Neumarkt ein Festkonzert mit der Aufführung von Georg Friedrich Händels Oratorium "Der Messias" statt.

Händel komponierte den "Messias" innerhalb nur weniger Wochen im Jahr 1741 in London. Bereits die Uraufführung in Dublin 1742 war ein großer Erfolg und bis heute gehört "Der Messias" zu den beliebtesten Oratorien. Zunächst wurde "Der Messias", dessen textliche Grundlage die Bibel ist, im Theater aufgeführt, erst später in Kirchen. Das Oratorium besteht aus drei Teilen, die mit den Titeln "Verkündigung und Geburt Jesu", "Leiden", "Tod und Auferstehung" überschrieben werden könnten. Georg Friedrich Händel hat keine endgültige Fassung seines Oratoriums hinterlassen; er revidierte und bearbeitete das Werk immer wieder im Hinblick auf die wechselnden Aufführungsbedingungen. Mitwirkende des Konzertes sind außer dem Jubiläumschor die Solisten Heidi Meier (Sopran), Regine Jurda (Alt), Tilman Lichdi (Tenor) und Markus Simon (Bass).

Heidi Meier und Tilman Lichdi gehören dem Ensemble des Staatstheaters Nürnberg an. Heidi Meier absolvierte die Meisterklasse an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Edith Wiens und ist Gewinnerin des "Anneliese-Rothenberger-Wettbewerbs" des Europäischen Kulturforums auf der Insel Mainau. Sie konzertiert regelmäßig in den großen Konzertsälen, u.a. wirkte sie beim Eröffnungskonzert der Passauer Europäischen Musiktage 2005 in Haydns "Schöpfung" mit. Der Tenor Tilman Lichdi studierte zunächst Trompete, bevor er 1999 zum Gesangstudium an die Musikhochschule Würzburg zu Prof. Charlotte Lehmann wechselte. Er ist ein gefragter Lied- und Oratoriensänger und widmet sich vor allem den Evangelistenpartien der Bachschen Passionen. Zuletzt sang der vielfach ausgezeichnete Sänger in Brasilien Bachs "Matthäuspassion" unter der Leitung von Kent Nagano.

Die junge Altistin Regine Jurda, war bereits mehrfach im Münchener Prinzregententheater und im Gärtnerplatztheater zu hören. Sie gastierte bei der Münchener Biennale, den Wiener Festwochen und den Berliner Festspielen. Als Konzertsängerin gewann sie mehrere Wettbewerbe. Ihr Gesangsstudium absolvierte sie bei Wolfgang Brendel und Gabriele Kaiser an der Musikhochschule München.

Der Bassist Markus Simon, selbst auch als Chorleiter und Dirigent in Langenzenn tätig, ist ein gefragter Solist für große Oratorien vom Barock bis zur Moderne. Als Liedsänger wurde er im "Canto-lirico"-Wettbewerb im italienischen Fivizzano für die Interpretation von Schuberts "Winterreise" mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Markus Simon absolvierte nach seinem Musikstudium Meisterkurse bei John Shirley-Quirk, Wolfgang Schöne und Rudolf Piernay.

Den Orchesterpart des Festkonzertes übernimmt das Barockorchester "La Banda", das auf historischen Instrumenten spielt. Die Gesamtleitung hat Dekanatskantorin Beatrice Höhn.

Eintrittskarten für das Konzert sind im Evangelischen Pfarramt, Telefon 09181/407390 zum Preis von 16, 12 und 9 (ermäßigt 6 ) Euro und an der Abendkasse erhältlich.
20.04.07
Neumarkt: "Messias" in Neumarkt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang