Eislauffläche schmolz

NEUMARKT. Kurioser Orkan-Schaden: Auf der Neumarkter Eislaufbahn ist die Eisfläche komplett weggeschmolzen

Oberbürgermeister Thomas Thumann zeigte sich am Freitag-Vormittag erleichtert, dass der Orkan "Kyrill" in der Stadt Neumarkt keine so starken Schäden angerichtet hat, wie dies zunächst die Prognosen der Wetterdienste befürchten ließen (neumarktonline berichtete). Lediglich kleinere Auswirkungen sind bisher bekannt geworden. Einige abgedeckte Ziegel und umgestürzte Bäume sowie heruntergefallene Äste sind die hauptsächlichen Auswirkungen.

Auf der Eislaufbahn ist wegen des Sturms und der warmen Witterung das Eis geschmolzen, so das die Eislaufbahn mindestens das ganze Wochenende über geschlossen bleiben wird.

"Glücklicherweise sind uns bisher keinerlei große Schäden gemeldet worden und vor allem soll es auch keine gravierenden Personenschäden gegeben haben. Und das obwohl der Orkan schon auch in Neumarkt eine ganz schöne Kraft ereicht hat", so Oberbürgermeister Thumann. "Ich war mehrere Male in der Nacht draußen und da bekam man schon einen anschaulichen Eindruck von der Gewalt, die in diesem Orkan steckte."

Er dankte den Einsatzkräften der Feuerwehr, im Bauhof, bei den Stadtwerken, bei der Polizei, beim THW, dem BRK und all den anderen Organisationen, die während des Orkantiefs zur Hilfe bereit gestanden sind. "Das sind Helfer, die für andere da sind, auch in höchster Gefahrensituation und oft unter Einsatz auch der eigenen Gesundheit", zollte Oberbürgermeister Thumann den Einsatzkräften höchsten Respekt für ihren selbstlosen Dienst.

Alleine die Neumarkter Feuerwehr stand die ganze Nacht mit 20 Mitgliedern parat. Dabei mussten die Feuerwehrleute bis zum Morgen zu 17 Einsätzen ausrücken (neumarktonline berichtete). Die Ursachen reichten von umgestürzten Bäumen wie der Linde in Woffenbach oder beim Brunnenhäusl über das Abnehmen von Planen wie bei der in Bau befindlichen Altstadtpassage bis hin zu vereinzelt abgedeckten Dachziegeln auf Gebäuden wie etwa bei der Jurahalle, wo die Feuerwehr die undichten Stellen schließen musste. Größere Schäden wurden bisher nicht verzeichnet. "Am wichtigsten ist mir, dass alle unverletzt und wohlbehalten aus den Einsätzen zurück gekommen sind", war Oberbürgermeister Thumann froh.

Beim Bauhof der Stadt stehen nun eher kleinere Arbeiten an, die aufgrund des Sturms angefallen sind. Schon seit 5.30 Uhr sind die Mitarbeiter unterwegs und beseitigen Unwetterschäden wie heruntergefallene Äste, Unrat und ähnliches. Zehn Mitarbeiter sind dabei, die Gullys zu säubern, damit das Regenwasser ungehindert abfließen kann und es zu keinen Überschwemmungen durch gestautes Wasser auf den Straßen kommt.

Die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei haben damit begonnen, Äste und falls nötig Bäume zu entfernen, die durch den Sturm gelockert worden sind und die nun eine Gefahr für die Sicherheit darstellen könnten.

Bei den Stadtwerken ist die Situation unterschiedlich. Erfreulich war, dass es keinen Stromausfall gegeben hat und auch bei den sonstigen Versorgungsleitungen bisher keine Schäden bekannt geworden sind. Lediglich ein Beleuchtungsmast in der Amberger Straße hat durch einen umgestürzten Baum einen Knick bekommen. Der Mast wird derzeit vom Bauhof der Stadt wieder instand gesetzt.

Der Stadtbus funktionierte sowohl am Donnerstag-Abend bis zum Fahrplanende wie auch ab Freitag früh wieder reibungslos. Und auch bei den Parkhäusern sind keine Schäden zu verzeichnen.

Einschränkungen gibt es allerdings bei der Eislauffläche am Volksfestplatz. Hier sind einige Zäune eingeknickt, und was wesentlich gravierender ist: die Eisfläche ist völlig geschmolzen. Dies bedeutet, dass die Eislaufbahn mindestens das ganze Wochenende über gesperrt sein wird, um neues Eis zu machen.

Ob am Montag schon wieder ein Eislaufbetrieb möglich ist, muss sich zeigen, da aufgrund der milden Witterung noch nicht absehbar ist, ob das "Eismachen" gelingt.
19.01.07
Neumarkt: Eislauffläche schmolz
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang