Christkind knipste Licht an


Das Neumarkter Christkind lässt per Sprechfunkgerät den Schalter umlegen. Dass es reibungslos geklappt hat, darüber freuen sich Stadtwerke-Direktor Manfred Tylla, ausgezeichnet mit der "Goldenen Glühbirne" und der 2. Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Michael Stepper.


"Und du bist das Christkind?", schaut der kleine Bub etwas un-
gläubig drein.


So ein Christkind haben die Fotografen offenbar noch nie ge-
sehen.
Fotos: Erich Zwick



Die Werkvolkkapelle verkniff sich bei Plustemperaturen im zwei-
stelligen Bereich weihnachtliche Kompositionen.
NEUMARKT. Es lässt sich nicht mehr verheimlichen: Seit Samstag befindet sich Neumarkt mitten in der Weihnachtszeit. Mit dem knappen Befehl "Einschalten" brachte das Neumarkter Christkind die festliche Illumination der Innenstadt zum Erstrahlen und die Werbegemeinschaft ist wieder einmal ihrem selbst gestellten Auftrag, die Stadt zum Erleuchten zu bringen, gerecht geworden.

Die eigentliche weihnachtliche Stimmung wird aber erst aufkommen, wenn am Donnerstag um 17 Uhr am Rathaus der Budenmarkt eröffnet wird. Bei den Temperaturen am Samstag im zweistelligen Plus-Bereich war das schließlich kein Wunder, und da konnte auch der dicke Wollschal des 2. Vorsitzenden der Werbegemeinschaft, Michael Stepper, nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Wetter noch nicht gerade zu Glühwein und Lebkuchen animiert.

Und auch die Werkvolkkapelle in kleiner Besetzung vermied es, im November schon weihnachtlich einzustimmen. Ihr Standkonzert schuf aber den gebührenden Rahmen für eine Ehrung, die Stadtwerke-Direktor Manfred Tylla zuteil wurde. Ihm überreichte Michael Stepper die "Goldene Glühbirne", eine Auszeichnung, die Persönlichkeiten erhalten, die sich in besonderer Weise um die Weihnachtsbeleuchtung verdient gemacht haben.

Im Vorjahr war es Bürgermeister Arnold Graf, der die erste (magenfreundliche, da aus Marzipan gefertigte) Glühbirne entgegennehmen konnte. Mit dem Stadtwerke-Chef war diesmal ein Edison-Jünger dran, der außer Strom noch andere Energie in die Werbegemeinschaft investiert.

So erinnerte 2. Vorsitzender Stepper an das Entgegenkommen der Stadtwerke bei der Verrechnung der Parkgebühren in den Parkhäusern mit der Werbegemeinschaft und - als weiteres Beispiel - an das entschlossene Eingreifen des Direktors bei einer Gas-Panne, die nicht in die Verantwortung der Stadtwerke fiel, beim letzten Weihnachtsmarkt.

Und so verlief auch das Anknipsen der Weihnachtsbeleuchtung pannenfrei. Per Sprechfunk ließ das Christkind die Schalter umlegen und schon wetteiferten die vielen hundert Lichter mit dem heraufdämmerden Abend. Dass dann doch ein paar Glühbirnen nicht so wie das Christkind wollten, lag nicht an den Stadtwerken, sondern daran, dass einer der Geschäftsleute seinen finanziellen Beitrag noch nicht geleistet hatte.
Erich Zwick


Die weihnachtlich illuminierte Marktstraße in der Abenddämmerung.
25.11.06
Neumarkt: Christkind knipste Licht an
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang