Eindrucksvoller Sieg

NEUMARKT. Mit einem klaren 406,6 : 215,2-Kilo-Sieg warteten die ASV-Gewichtheber gegen die Hebergemeinschaft aus Regensburg auf.

Damit erzielten sie die beste Leistung im dritten Wettkampf in dieser Saison und man kann nun im kommenden Jahr beruhigt in die Rückrunde gehen. Die Gäste - sie konnten nur fünf Akteure an die Hantel schicken - waren bei diesem Match natürlich chancenlos. Der ASV hat nun aber alle Chancen, den Titel in der Bayernliga zu verteidigen. Dazu darf es in der Rückrunde keinen "Ausrutscher" mehr geben - alle Kämpfe müssen gewonnen werden.

Bernd Hornof und Bernd Radschinsky haben sich bei der Vorstellung so manchen "Gag" mit Musik und Beamer einfallen lassen, um das Publikum näher an den Wettkampf heran zu führen und die recht zahlreichen Zuschauer dürften voll auf ihre Kosten gekommen sein.

Der Leichteste des ASV - Sebastian Kunz - konnte mit 70 Kilo im Reissen und 85 Kilo (Stossen) gut gefallen. Er war erst zwei Tage aus de Urlaub zurück und zeigte deutlich, wie sehr er bei der Niederlage eine Woche zuvor gegen Kitzingen gefehlt hat.

Bernd Radschinsky hat mir einer schweren Allergiekrankheit zu kämpfen. Um so mehr ist sein Wille zu bewundern, daß er seine Kameraden nie im Stich lassen würde. Er wartet immer mit guten Leistungen auf, obwohl er nicht trainieren kann. So war es auch diesmal, als er im Reissen 75 Kilo bewältigte und 95 Kilo stossen konnte.

Wenn man ihn braucht, ist er zur Stelle - aber wann braucht man ihn nicht? Die Rede ist hier von Dr. Holger Cedl, der die Gewichtheberschuhe wieder schnüren mußte und mit 100 Kilo im Reissen und 125 Kilo im Stossen seinen Anteil zum Sieg des ASV beisteuerte.

Bernd Hornof schaffte es beruflich gerade noch, rechtzeitig zum Abwiegen zu erscheinen. Daß er beim Reissen "nur" seine Anfangslast mit 95 Kilo bewältigte, "wurmte" ihn doch gewaltig. Das Resultat: Drei gültige Versuche im Stossen mit 120, 125 und 130 Kilo.

Wenn es Superlativen gibt im Gewichtheben, dann kommt man an Karlheinz Radschinsky nicht vorbei. Der 53jährige Ausnahme-Heber peilt langsam aber sicher wieder die 100 Kilo (rel) an! Ihm gelangen im Reissen 106 Kilo und im Stossen unglaubliche 140 Kilo! Über 55 Kilo und 75 Kilo bei den letzten Kämpfen erzielte er nun 82,2 Kilo (rel)!

Besser als er war nur sein Stiefsohn Christian Schmidt. Die Vorstellung, die er in Neumarkt gab, war wieder eine Demonstration "Gewichtheben vom Allerfeinsten". Der 24jährige Schmidt zeigte im Reissen sein Können mit 120 Kilo und ließ zum letzten Stossversuch des Abends 150 Kilo auflegen, die er unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer sicher bewältigte.

Bei den Gästen erwartete man von Stefan Gradl die beste Leistung. Doch nach drei ungültigen Reissversuchen verzichtete der Regensburger wegen Verletzung (und wahrscheinlich auf Grund der unvermeidlichen Niederlage) auf das Stossen.

ASV Neumarkt: Sebastian Kunz 63,0 (70/85); Bernd Radschinsky 46,0 (75/95); Holger Cedl 44,2 (100/125); Karlheinz Radschinsky 82,2 (106/140); Bernd Hornof 61,0 (95/130); Christian Schmidt 110,2 (120/150)
Gesamt: 406,6 Kilo (rel)

HG Regensburg: Raphaela Rochelt 63,0 (50/58); Victoria Rochelt 60,0 (40/51); Stefan Gradl 0,0 (-/-); Markus Spitzhirn 63,4 (102/127); Mike Meyer 28,8 (95/100) Gesamt: 215,2 Kilo (rel).

Nun haben die Gewichtheber des ASV Zeit, sich auf die Kämpfe der Rückrunde vorzubereiten, die Mitte Februar 2007 beginnen.
nab
13.11.06
Neumarkt: Eindrucksvoller Sieg
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang