Microsoft zu Gast


Michael Schimek (links) und Manfred Jeckle freuen sich über
den Besuch von Ulrich Kersting von Microsoft.
NEUMARKT. Der Neumarkter Masthersteller Europoles will ein "Travelmanagement" auf Basis von Microsoft Office einführen.

Die für 2007 angekündigte neue Version des Microsoft-Programms mit Word, Excel, Outlook und Co. wird von Pfleiderer Europoles als eines von 30 deutschen Unternehmen bereits seit einigen Monaten getestet, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Am Dienstag kam sogar Besuch aus der deutschen Microsoft-Zentrale: Ulrich Kersting von Microsoft erkundigte sich bei Michael Schimek und Manfred Jeckle über die Erfahrungen bei Europoles.

Die nicht unumstrittene Office-Palette ist gerade in den letzten Tagen wieder wegen "hoch kritischer Lücken" in negative Schlagzeilen geraten. Die Markteinführung des neuen Office 2007 wird ab Anfang nächsten Jahres zusammen mit dem neuen Windows-Betriebssystem "Vista" erwartet.

Pfleiderer Europoles hat zusammen mit der Partnerfirma ipi GmbH aus Lichtenau eine innovative Software zur Reisebuchung auf Basis von Microsoft Office entwickelt, heißt es in der Pressemitteilung.

Die internationale Ausrichtung und Präsenz von Europoles verlange häufige Reiseaktivitäten der Vertriebsmitarbeiter und Führungskräfte und stelle hohe Herausforderungen an den Informationsaustausch und die Integration der internen Prozesse. "Bislang gibt es bei uns keine zentrale Buchungsstelle, das heißt jeder Mitarbeiter bucht seine Geschäftsreise selbst. Von der Reisegenehmigung über die Buchung bis hin zur Abrechnung der Reise vergeht viel Zeit, um alle Abläufe intern zu koordinieren" so Michael Schimek, IT-Abteilung und Projektverantwortlicher Travelmanagement. "Für Personen, die häufig reisen, ist das jedes Mal ein aufwändiger Vorgang."

In einer zentralen Datenbank werden jetzt alle Reiseinformationen abgespeichert, so kann jederzeit von überall - also auch standortübergreifend - auf die Details zugegriffen und der Vorgang bearbeitet werden. Ein automatisierter Workflow mit Genehmigungsverfahren entsteht - das aufwändige Formularwesen in Papierform entfällt.

Mit einem Jahresaufkommen von rund 3000 Reisen vorwiegend innerhalb von Europa - aber auch nach Nordafrika oder Alaska - spare solch eine elektronisch gestützte Buchung viel Arbeits- und Zeitaufwand. In den nächsten Monaten wird das System weiter ausgebaut. Unter anderem ist dabei der Aufbau einer Art "interner Mitfahrbörse" angedacht.

"Noch viele weitere Verbesserungen haben wir bereits im Blick" freut sich Manfred Jeckle, Leiter der IT-Abteilung bei Europoles. "Wir wollen unsere Mitarbeiter bei den täglichen Arbeiten zukünftig immer mehr mit elektronisch geführten Arbeitsabläufen unterstützen. Dies führt selbstverständlich zu sinkenden Druckkosten und bringt einen Zeitgewinn für unsere Mitarbeiter, die sich nicht mit umständlichen Genehmigungsverfahren beschäftigen müssen."
17.10.06
Neumarkt: <i>Microsoft</i> zu Gast
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang