Neuer Motorschlitten


Dieses Foto entstand am Donnerstag, 19. Januar 2006, um 14.30 Uhr am Eingang zum Lengenbachtal. Vor einer märchenhaften Winterlandschaft startet der Motorschlitten zu seiner "Jungfern-Spurung". Die dick eingepackten Augenzeugen kamen vom schneefreien Neumarkter Talkessel herauf.
Fotos: Erich Zwick

Flankiert von Rainer Seitz vom Tourismusbüro der
Stadt und Tourismusreferent Christian März sitzen Karl
Distler, der Loipenbetreuer, und Oberbürgermeister
Thomas Thumann auf dem Schlitten Probe.
NEUMARKT. Ein Wintertraum erfüllte sich für die Langläufer von Neumarkt und der ganzen Region: Die Stadt schenkte ihnen einen neuen Motorschlitten zum Spuren der 45 Kilometer langen Loipen im Lengenbachtal und zwischen Holzheim und Pölling.

Während sich unten im Neumarkter Talkessel allenfalls schmutzige Matschreste hielten, herrschte am Donnerstag oben auf dem Höhenberg märchenhaftes Winterwetter mit blütenweißem Schnee - nur eine Prise Sonne hat noch für die Märchenkulisse gefehlt, vor der Oberbürgermeister Thomas Thumann den 10.000 Euro teuren Motorschlitten startete, ehe Loipen-Betreuer Karl Distler aus Voggental die ersten Runden drehte. Er erledigt seit dem Winter 2002 diese Aufgabe ehrenamtlich.

Augenzeugen der "Jungfern-Spurung" (was für eine nette Wortschöpfung) mit dem neuen Breitband-Motorschlitten mit Zweitakt-Motor mit 500 ccm und 47 kW Leistung waren Tourismusreferent Christian März, Josef Ingerling von der CAH, Karl Lehmeier, der Vorsitzende des Tourismusverbandes Neumarkt und Rainer Seitz vom städtischen Tourismusbüro.




(Zum Vergrößern auf die Karten klicken !)

Der alte Motorschlitten aus dem Jahr 1986 - ein Bombardier Rotax 503 - hatte seinen Geist aufgegeben: defekte Lichtmaschine, nicht mehr lieferbare Ersatzteile und eine schwere Lenkung beförderten den nur mit einer Vorderkufe ausgestatteten auf den Schrottplatz. So geht's eben, wenn man nicht mehr "spurt".

Damit die Langläufer in der richtigen Spur bleiben und nicht in die Rückzugsgebiete der heimischen Waldtiere einbrechen, wurden von der CAH-Werkstätte putzige Miniatur-Skispitzen als Wegweiser geschaffen. In unterschiedlichen Farben zeigen sie auf den verschiedenen Rundloipen die eingeschlagene Tour an. Kilometerangaben zeigen den Brettl-Fans eine verbesserte Selbsteinschätzung ihrer Leistungsfähigkeit an.

Wer sich hinterm warmen Ofen schon einmal die Strecken betrachten will, der kann auf zwei neue Loipenkarten zurückgreifen, die neumarktonline hier veröffentlicht (zum Vergrößern auf die Karten klicken !). Weitere Loipenkarten sind in der CAH-Werkstätte, Goldschmidtstraße 43 erhältlich; z.B. für Postbauer-Pavelsbach, Litzlohe, Lauterhofen, Hilzhofen und Velburg.

"Bleibt nur zu hoffen, dass uns Frau Holle auch in diesem Winter reichlich mit Schnee eindeckt", blickte CAH-Werkstättenchef Josef Ingerling bittend gen Himmel. Sein Flehen war schon am Donnerstag erhört. Und wer der Sache nicht traut, weil´s vielleicht im Tal schon grünt, der sollte sich ans Schneetelefon hängen und sich davon überraschen lassen, wie lange hoch über Neumarkt "Ski und Rodel gut" sind.
Erich Zwick
19.01.06
Neumarkt: Neuer Motorschlitten
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang