Richtfest am Jugend-Haus


Die künftigen Nutznießer des "Hauses für Jugend, Bildung und Kultur" waren von der Hauptschule
West zum Richtfest herübergekommen.


Professor Rudolf M. Huber zieht Halbzeitbilanz. OB Thomas
Thumann ist sein aufmerksamer Zuhörer.
NEUMARKT. Das "Haus für Jugend, Bildung und Kultur" scheint die Feste gepachtet zu haben: mit dem Ende des Juravolksfestes wurde der erste Spatenstich vollzogen und kurz vor dem Weihnachtsfest feierte es selbst ein Fest: sein Richtfest. Bei der Einweihung im kommenden Jahr braucht's aber sicherlich kein Fest zum "Anlehnen" mehr - das gibt dann einen eigenen rot angestrichenen "Jugend-Festtag" im Kalender.

"Das Haus steht, ist in seinen tragenden Funktionen vollendet und bietet schon einen guten Eindruck, wie es künftig aussehen wird", freute sich Oberbürgermeister Thomas Thumann unter der mit weiß-blauen Bändern geschmückten

Unter der Richtkrone lässt Manfred Hiereth von der
bauausführenden Firma Dörrmann die "Bauherrschaft"
hoch leben.
Richtkrone. Diesen Stolz hörten die zahlreichen Ehrengäste, an ihrer Spitze die künftigen "Nutznießer" - Schüler der Hauptschule West mit ihrem Klasslehrer Alois Dorner - auch aus den Worten des planenden Architekten Professor Rudolf M. Huber heraus.

Den Beifall, den er von Bürgermeister Arnold Graf, der Jugendreferentin im Stadtrat, Elfriede Meier, der Vorsitzenden des Fördervereins, Hemma Ehrnsperger, und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung mit Stadtbaumeister Rudolf Müller-Tribbensee, Hochbauamtsleiter Thomas Beygang, Verwaltungsdirektor Josef Graf, Rechtsdirektor Jürgen Kohler, Kulturamtsleiterin Dr. Grabriele Moritz und Jugendbüroleiter Sigi Müller gezollt bekam, gab er an die Bauleute weiter. Von diesen hatte vorher das Stadtoberhaupt Werner Klebl und Hans Dörrmann von den gleichnamigen Baufirmen und Bauleiter Gerhard Meier namentlich willkommen geheißen.

Nach dem Richtspruch, der auf einen aus dem 14. Jahrhundert stammenden Zunftbrauch zurückgeht und den Manfred Hiereth couragiert und mit fester Stimme vortrug, ging es in die kleine Jurahalle zum obligatorischen Richtschmaus.
Erich Zwick



Über den durch das Richtfest sichtbar gewordenen Baufortschritt freuen sich Architekt Prof. Rudolf M. Huber, Bürgermeister Arnold Graf und Jugendreferentin Elfriede Meier (von links) sichtlich.
Fotos: Erich Zwick
22.12.05
Neumarkt: Richtfest am Jugend-Haus
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang