"In Neumarkt anfangen"

NEUMARKT. „Da können wir ja gleich die Menschenrechtsverletzungen in Neumarkt aufarbeiten“, meinen die Stadträte der Freien Liste Zukunft in einer Stellungnahme zu einer Meldung in neumarktonline, derzufolge MdB Karl nun dem Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestags angehören wird.

Bei FLitZ überlege man „allen Ernstes eine Eingabe an den genannten Ausschuss für Menschenrechte zu machen“ , verbunden mit der Bitte, dass man sich dort zum Beispiel mit den zurückliegenden "Mobbingvorgängen im Neumarkter Rathaus" beschäftigen sollte und sich mit dem Schreiben des städtischen Verwaltungsdirektors Graf an den Arbeitgeber von Dieter Ries befassen möge. Bekanntlich habe Graf in dem Schreiben, das unter der Amtsleitung von Alois Karl, „ i.V. von Graf unterzeichnet“, an den Chef von Ries, den Seubersdorfer Bürgermeister, ging, sich über die Art des politischen Engagements von Ries beschwert.

Zur Sprache bringen könne man auch die "Beleidigungen Karls gegenüber Bürgern der Stadt, als er von Leberkäse in deren Gehirnen sprach" oder seine "Ausfälligkeit im Wahlkampf in Bezug auf die Person Thomas Thumann". „Wir gehen davon aus, dass Herr Karl dann wegen Befangenheit nicht zum Berichterstatter im Ausschuss benannt wird".
15.12.05
Neumarkt: "In Neumarkt anfangen"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang