Stehender Verkehr

NEUMARKT. Erhebliche Verkehrsstörungen aber keine schweren Unfälle forderte der Eisregen am Samstagmorgen im Raum Neumarkt.

Die Neumarkter Polizei zählte am Samstagmorgen fünf Unfälle, die auf den Eisregen und die spiegelglatten Fahrbahnen zurückzuführen sind. Allerdings blieb es in allen Fällen bei Blechschäden. Verletzt wurde niemand, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag-Mittag zu neumarktonline.

Gänzlich unberührt blieb der Raum Neumarkt allerdings nicht von den extremen Witterungsverhältnissen: Auf zahlreichen Straßen kam es zu Verkehrsbehinderungen, weil viele Autos nur mehr im Schrittempo oder gar nicht mehr vorwärtskamen.

Das behinderte wiederum die Streufahrzeuge, die wegen der stehenden Autos in vielen Fällen nicht durchkamen. Hatten die Streufahrzeuge dann aber ihre Arbeit erledigt waren im Laufe des Vormittags alle Straßen wieder frei, hieß es von der Polizei.

Ähnlich war die Situation im gesamten Bereich der Polizeidirektion Regensburg: Wegen des Eisregens waren im Dienstbereich mit Schwerpunkt Stadt Regensburg eta 30 Verkehrsunfälle aufzunehmen. Dabei wurden fünf Personen leicht verletzt. Der Verkehr kam, vor allem im Bereich von Steigungen und auf Nebenstrecken, zum Erliegen. Auch im öffentlichen Personennahverkehr kam es zu erheblichen Störungen.

Gegen 11 Uhr normalisierte sich die Lage, hieß es von der Polizeidirektion.

Der Deutsche Wetterdienst warnte am Samstag vorerst noch bis 14 Uhr vor extremer Glätte im Landkreis Neumarkt
03.12.05
Neumarkt: Stehender Verkehr
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang