Für DKMS registriert

NEUMARKT. 160 Mitarbeiter der Neumarkter Firmen Dehn + Söhne und Dehn Instatec ließen sich für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei registrieren.

Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie. Viele dieser Patienten sind Kinder und Jugendliche. Häufig gelingt es zwar, die Erkrankten durch eine Chemo- bzw. Strahlentherapie zu retten. Doch nicht immer. In solch einem Fall ist die Übertragung von gesunden Stammzellen die letzte Chance, das Leben des Patienten zu retten. Aber nur für etwa jeden vierten dieser Leukämie-Patienten kann ein geeigneter Spender innerhalb der eigenen Familie gefunden werden. Alle Übrigen sind auf fremde Spender angewiesen.

160 Mitarbeiter von Dehn + Söhne und Dehn Instatec ließen sich nun „anzapfen“, um in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei, kurz DKMS, registriert zu werden. Dr. Towa Christina Wilhelmsson, Organisatorin von Typisierungsaktionen bei der DKMS, kam eigens aus Berchtesgaden angereist, um bei der Durchführung dieser Aktion zu unterstützen.

Sie war begeistert von der regen Teilnahme und vom ruhigen und reibungslosen Ablauf der Blutentnahmen. Vier Mitarbeiter des Neumarkter Klinikums waren dafür verantwortlich. Dr. Ekkehard Geist, Chefarzt der Urologie, wurde unterstützt von seinem Team Dr. Alessandro Romagnolo, Alexandra Schöll und Thomas Geidl - durch ihn wurde vor zehn Jahren in Neumarkt eine Welle der Spendenbereitschaft ausgelöst.
16.06.05
Neumarkt: Für DKMS registriert
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang