Vier Neuzugänge


Axel Jennewein

Frank Jendras

Markus Beer
NEUMARKT. Nachdem Volleyball-Spielertrainer Jürgen Dietrich in der vergangenen Saison an keinem Spieltag auf die komplette Mannschaft zurückgreifen konnte, stehen ihm am Samstag gleich 13 Spieler zur Verfügung.

Personell haben sich die Neumarkter ASV-Volleyballer mit vier neuen Spielern verstärkt.

Bekanntester Neuzugang dürfte Axel Jennewein sein, der es als Neumarkter Eigengewächs bis in die 1.Bundesliga (VfB Friedrichshafen) geschafft hat und mit seinem Verein mehrere Meistertitel und Pokalsiege feiern durfte. Jennewein wird den ASV, sofern es sein Beruf erlaubt, auf der Diagonalposition verstärken.

Als zweiten Neuzugang kommt Markus Beer vom TSV Deggendorf (Regionalliga Süd-Ost) zum ASV Neumarkt. Beer hat das Volleyballspielen beim ASV Neumarkt gelernt und etliche Jahre in der ersten Mannschaft in der Regionalliga gespielt. Er wird die Mannschaft wohl auf der Liberoposition verstärken.

Als weiterer Neuzugang stieß Michael Staudinger wieder zum ASV. Der Bauingenieur hatte zusammen mit Markus Beer in den 90er Jahren in der Regionalliga und beim SV Schwaig in der 2.Bundesliga gespielt. Staudinger wird die Rolle als Außenangreifers erfüllen.

Letzter Neuzugang ist Frank Jendras von Hermes Gera (Regionalliga), der über Michael Staudinger zum ASV Neumarkt kam und hier nun seine Punkte auf der Außenposition machen wird.

Einziger Abgang vom ASV Neumarkt ist Hanns-Kristian Künecke, der zur Zeit beim TSV Deggendorf in der Regionalliga auf der Annahme/Außenposition spielt. Dieser Weggang dürfte durch die Neuzugänge jedoch mehr als kompensiert werden können.

Ansonsten ist die Mannschaft aus dem letzten Jahr erhalten geblieben: Jürgen Dietrich und Andreas Fruth werden sich auf der Zuspieler-Position abwechseln, Michael Burger, Dominik Berschneider und Roland Wagner werden auf der Annahme/Außenposition spielen, Achim Arnold und Marc Fuhrmann auf ihrer gewohnten Diagonalposition, Benedikt Frank und Manuel Künecke auf der Mittelangreiferposition.

Jürgen Dietrich will am Samstag versuchen, "dass jeder zwei Sätze spielt, wenn es die Leistung des einzelnen erlaubt".

Als Gegner werden der SC Memmelsdorf und der TSV Zirndorf in das Willibald-Gluck-Gymnasium reisen. Memmelsdorf wurde auf Grund eines Ligaausgleiches in die Landesliga Nordwest verlegt und belegt hier im Moment den letzten Tabellenplatz.

Den TSV Zirndorf kennt man noch aus der letzten Saison, als der ASV beide Duelle für sich entscheiden konnte. Nachdem der TSV Zirndorf im letzten Jahr den Abstieg in letzter Minute verhindern konnte, stehen sie momentan als Tabellenführer in der Landesliga Nordwest da.

Spielbeginn ist am Samstag um 15 Uhr in der Dreifachturnhalle des Willibald-Gluck-Gymnasium in der Dr.-Grundler-Strasse.
09.11.05
Neumarkt: Vier Neuzugänge
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang