Gedenken an die Opfer

NEUMARKT. Die Linke will mit einer Mahnwache an die Opfer der Reichspogromnacht erinnern. Christen beider Konfessionen treffen sich in der Hofkirche.

Die Partei die Linke rief dazu auf, sich an einer Mahnwache am 9. November ab 17 Uhr zu beteiligen. Man trifft sich dazu am Mahnmal für die jüdischen Opfer in Neumarkt an der Ecke Hallertorstraße/Ringstraße. Die Entwicklungen der letzten Jahre würden zeigen, wie wichtig es ist, dieses Ereignis, all seine Folgen und die Opfer nicht zu vergessen, hieß es von der Partei.


Ein Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome findet am gleichen Abend um 19 Uhr in der Neumarkter Hofkirche statt. Dr. Wilhelm Baur als Vorsitzender des Präsidiums der Neumarkter Lebenshilfe, Dekanin Christiane Murner, Pfarrer Stefan Wingen und Dekanatsreferent Christian Schrödl gestalten den Gottesdienst.
03.11.22
Neumarkt: Gedenken an die Opfer
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren