CSU tagte mit JU

NEUMARKT. Ankommende Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sollen nach Meinung der CSU-Kreistagsfraktion weiter unterstützt werden.

Mittlerweile konnte ein stattlicher Spendeneingang verzeichnet werden, hieß es bei einer gemeinsamen Sitzung der Kreistagsfraktion und der JU-Kreisvorstandschaft. Einigen Familien und vor allen den direkt in der Knabenrealschule ankommenden Personen konnte durch die Weiterleitung der Spenden nachhaltig geholfen werden.

Die Fraktion dankte hier dem Freystädter Bürgermeister Alexander Dorr für die administrative Abwicklung.


Bei der nächsten Sitzung des Wirtschaft –, Landwirtschaft – und Umweltausschusses werden in erster Linie Vergaben für die anstehenden Schulbaumaßnahmen auf der Tagesordnung sein.

Der stellvertretende Fraktions-Vorsitzende Ferdinand Ernst berichtete aktuell aus dem Klinikum. Leider könnten wegen der Belegung mit Corona-Patienten nicht alle Stationen wie gewünscht belegt werden. Die Belegungsquote müsse aber aus wirtschaftlichen Gründen unbedingt nach oben gefahren werden.

Dennoch werde hier Gesundheitsversorgung auf hohem Niveau wegen des „außergewöhnlich engagierten Personals “geboten, hieß es.
27.06.22
Neumarkt: CSU tagte mit JU
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren