Ameisenheger gesucht


Waldameisen sind streng geschützt
Foto: Peter Wild
NEUMARKT. Im Landratsamt sucht man naturinteressierte Bürger, die als ehrenamtliche „Ameisenheger“ die untere Naturschutzbehörde unterstützen sollen.

Die untere Naturschutzbehörde ist Ansprechpartner bei Problemen mit Waldameisen. Die Tiere sind besonders geschützt und dürfen inklusive Nest und Brut weder mutwillig beunruhigt, gefangen, getötet, beschädigt, vernichtet oder ohne Genehmigung umgesiedelt werden.


Wenn die Ameisen allerdings an einem „unpassenden“ Ort ihren Hügel bauen - zum Beispiel in Gärten oder auf Spielplätzen - kann es zu Konflikten mit den Menschen kommen. „Ameisenheger“ sollen auf eingehende Meldungen reagieren und Betroffene mit dem Ziel beraten, ein Nebeneinander von Mensch und Tier zu ermöglichen.

Sofern dies nicht möglich ist, weil das Belassen des Nestes an Ort und Stelle nicht zumutbar ist, nehmen Ameisenheger mit entsprechender Genehmigung auch die fachgerechte Umsiedlungen von Ameisenvölkern vor. Daneben gehört auch die Kontrolle der Bestände sowie deren Entwicklung zu den Aufgaben eines Ameisenhegers.

Wer Interesse hat kann sich unter Telefon 09181/470-1187 oder per Email melden.
11.05.22
Neumarkt: Ameisenheger gesucht
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren