Doppelt kassiert


Ermittler des Zoll überführten einen Betrüger, der Geld verdiente und gleichzeitig beim Job-Center abkassierte
Foto: Zoll
NEUMARKT. Ein Neumarkter muß ins Gefängnis, weil er selbstständig Einnahmen erzielte und gleichzeitig beim Jobcenter in Neumarkt abkassierte.

Das Neumarkter Amtsgericht verurteilte den Mann zu acht Monaten Freihheitsstrafe ohne Bewährung. Er hatte nach Überzeugung des Gerichts rund 1400 Euro zu Unrecht bezogen und wurde dabei von Ermittlern des Zolls erwischt.

Das vergleichsweise harte Urteil begründete das Gericht auch damit, dass der Angeklagte in der Vergangenheit bereits mehrmals strafrechtlich in Erscheinung getreten war.


Die Ermittlungen der „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ des Hauptzollamts Regensburg konnte dem in Neumarkt ansässigen Mann nachweisen, dass er über einen Zeitraum von etwa einem Jahr zu Unrecht Leistungen vom Neumarkter Jobcenter in Neumarkt erhalten hatte Der Mann sammelte und verkaufte Altmetalle, ohne die daraus erzielten Einnahmen in Höhe von etwa 3500 Euro dem Jobcenter mitzuteilen.

Dieses Verhalten führte dazu, dass dem Beschuldigten Leistungen in Höhe von etwa 1400 Euro gewährt wurden.
07.02.22
Neumarkt:  Doppelt kassiert
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren