Christkind in der Krippe


Die Münsterkrippe zeigt die Weihnachtsszene

NEUMARKT. Pünktlich zu Weihnachten wurde am Heiligen Abend das Christkind wieder in die Krippe der barocken Münsterkrippe in Neumarkt gelegt.

Der Futtertrog mit Stroh aus einem Holzheimer Stall steht damit wieder im Mittelpunkt: Maria und Josef präsentieren stolz ihren Erstgeborenen dem Hirtenvolk.


Der Verkündigungsengel Gabriel steht nicht minder stolz dabei, denn schließlich soll das Baby nicht weniger als „der Mensch gewordene eine Gott des Volkes Israel“ sein.

Krippenhund Peter ist die überirdische Erscheinung des Götterbotens, der nach barocker Weise in römischer Uniform und ohne Flügel auftritt, nicht geheuer und wer genau hinschaut, sieht, wie der Vierbeiner den Himmlischen Boten anbellt.

Die Hirten haben der Heiligen Familie und dem Fatschenkindl Jesus lauter nahrhafte Sachen mitgebracht. Darunter auch eine Anzahl rescher Brezen, die von einer Neumarkter Bäckerei extra für das Geburtstagsfest gebacken wurden.
24.12.21
Neumarkt: Christkind in der Krippe
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren