„Impfen ist die beste Möglichkeit“


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

trotz der schwierigen Lage aufgrund der Corona-Pandemie gibt es auch viel Erfreuliches für das zu Ende gehende Jahr zu berichten: die Grundsteinlegung am Gymnasium Parsberg, die Übergabe der neuen Räume unseres bayernweit wohl einmaligen Modellprojektes an das Sonderpädagogische Förderzentrum und das Ostendorfer Gymnasium, die Ausweitung des Anrufsammeltaxis-Netzes in Deining/Velburg und Berngau/Freystadt, die Verbesserung des bisherigen 2-Stunden-Taktes auf eine 1-Stunden-Taktung beim Regionalexpresses zwischen Nürnberg und Regensburg zum Fahrplanwechsel 2024, Investitionen in Höhe von 6 Mio. Euro in unser 343 Kilometer langes Kreisstraßen- und Radwegenetz, um diese auszubauen und verkehrssicherer zu machen; das sind nur ein paar der positiven Nachrichten in diesem wohl für uns alle erneut sehr außergewöhnlichem Jahr.

Auch 2021 haben wir wieder kräftig in die Zukunftsfähigkeit des Landkreises investiert, um unsere führende Stellung in vielen Bereichen wie z. B. die hervorragende wirtschaftliche Lage mit einer guten Beschäftigungssituation mit niedriger Arbeitslosigkeit halten zu können.

Sehr zufrieden blicken wir auf die Entwicklung unseres Klinikums. Dort hat im April die akutgeriatrische Tagesklinik ihren Betrieb aufgenommen. Die bisherigen Erfahrungen sind sehr positiv, bei dem Großteil der Patienten kann eine Besserung der akuten und chronischen Krankheiten erzielt werden. Das mittlerweile dritte Stiftungsgebäude der Donauer-Stiftung konnten wir im Mai seiner Bestimmung übergeben. Unter anderem profitiert hier die Kinderstation von neuen Räumen und so wurde es möglich, zusätzliche Kapazitäten im Bereich der Überwachung von Frühchen und Neugeborenen zu schaffen. Ganz herzlichen Dank an Leokadia und Johann Donauer sowie an die Mitglieder des Stiftungsrates für dieses erneut großherzige Geschenk an die Landkreisbevölkerung.


In Parsberg schreiten die Arbeiten für das Haus der Gesundheit mit großen Schritten voran. Im September wurde mit dem Abbruch des Hilfskrankenhauses begonnen Mittlerweile wurde der Auftrag für die Bauleistungen erteilt, sodass derzeit die Einrichtung der Baustelle und die vorbereitenden Arbeiten stattfinden können. Das Interesse an den Räumen im Haus der Gesundheit ist nach wie vor sehr groß.

Für mehr als 80 % der Praxis-, Geschäfts- und Gastronomieflächen konnten bereits Mietverträge abgeschlossen werden. Wir gehen davon aus, dass wir das Haus der Gesundheit in Parsberg Mitte 2023 in Betrieb nehmen können.

Beherrschendes Thema war aber leider auch in diesem Jahr die Corona-Pandemie. Zwar hatte sich die Lage im Sommer etwas entspannt, doch im Herbst hat die vierte Welle unseren Landkreis mit voller Wucht getroffen. Bei noch höheren Infektionszahlen als im letzten Jahr, sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Gesundheitsamt, am Landratsamt, den Kreiseinrichtungen und vor allem im Klinikum wieder vor enorme Herausforderungen bei der Pandemiebekämpfung gestellt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Impfung gegen das Coronavirus ist ein zentraler Baustein hin zu mehr Normalität. Die Sicherheit der COVID-19-Impfstoffe wurde umfassend geprüft. Impfen ist die beste Möglichkeit, um sich vor einer Corona-Erkrankung und auch deren möglichen Langzeitfolgen zu schützen. Sie helfen damit, sich selbst, Ihren Angehörigen und den Menschen in Ihrer Umgebung. Je mehr Personen geimpft sind, desto weniger erkranken schwer oder sterben am Coronavirus. Es gibt keine wirksamere Prävention als eine Impfung. Nutzen Sie die Chance!

Corona wird uns noch einige Zeit vor neue Herausforderungen stellen und wir müssen noch eine Weile durchhalten. Aufeinander achten ist weiterhin besonders wichtig. Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich.

Ihnen sowie Ihren Familien und Partnern wünsche ich frohe Weihnachten und ein glückliches, zufriedenes neues Jahr. Bleiben Sie gesund!

Willibald Gailler
Landrat
24.12.21
Neumarkt: „Impfen ist die beste Möglichkeit“
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren