Bezirksrätin: „Corona-Albtraum“

NEUMARKT. Von einem „Corona-Albtraum in Bayern“ und von „Staatsversagen“ spricht Bezirksrätin Gabriele Bayer von den Grünen.

Die Kreisvorsitzende der Grünen, Bezirksrätin und Markträtin in Postbauer-Heng bezieht sich in ihrer geharnischten Kritik vor allem auf die „desaströsen Teststrukturen“, während im Landkreis Neumarkt die „Inzidenz durch die Decke geht“.

So müßten Schüler nach einem positiven Schnelltest bis zu 48 Stunden in Quarantäne, bis ein Ergebnis vorliege.

Wir veröffentlichen ihr Schreiben leicht gekürzt (und von „Gender-Sprech“ befreit):

Nach positivem Schnelltestergebnis werden Schüler in einen extra Raum gebracht, die Eltern werden angerufen, die Schüler werden abgeholt.

Die Eltern vereinbaren einen Termin für einen PCR-Test. Wenn man Glück hat bekommt die Familie noch am selben Tag einen Termin, wenn man Pech hat erst am nächsten Tag. Es gibt anscheinend keine Testkontingente für die Schulen, so dass die Schüler ohne Verzögerung getestet werden können. Es spielt ja augenscheinlich keine Rolle, ob die jungen Leute in der Schule fehlen. Sind ja nur Schüler. Wenn sie Stress bekommen und psychische Problem ist ja auch egal, sind ja nur Jugendliche.

Die Schüler begeben sich und hoffentlich die ganze Familie nach dem positiven Schnelltest in häusliche Quarantäne und warten dann auf das Testergebnis. Das kann bei „symptomlosen“ Testpersonen bis zu 48 Stunden dauern.

Auf Nachfrage bei der Firma, die für das Testzentrum in Neumarkt Jurahalle zuständig ist, heißt es dazu: Das Labor in Weiden sei in der Verantwortung die Tests zügig zu bearbeiten.


Das Labor in Weiden ist jedoch der Auffassung, dass das Gesundheitsministerium/ Gesundheitsamt für die Bestellung der Kapazitäten zuständig sei. Das Gesundheitsamt/ Gesundheitsministerium habe zu wenig Kapazitäten bestellt, deshalb seien die Wartezeiten auf das Testergebnis für PCR-Tests derzeit so lange. Begründet wird das mit der Vielzahl an Tests schon allein für die Schulen und es sei zu wenig Personal in den Labors für die Auswertung der Test zur Verfügung, weil eben das Gesundheitsamt nicht mehr Kapazitäten bestellt habe. Das Gesundheitsamt hat zu allem Übel natürlich mittags um 12 Uhr schon geschlossen, wohl damit störende Anrufer fern gehalten werden.

Als ob nicht zahllose Wissenschaftler genau diese 4. Welle prophezeit hätten. Als ob nicht der letzte Herbst/Winter genau dieses Bild zeigte. Als ob man nicht wusste, dass die Impfquote viel zu niedrig ist. Als ob man nicht wusste, dass es viel zu viele Coronaleugner und Impfverweigerer in Bayern gibt.

Ministerpräsident Söder täte gut daran seinen Laden in Ordnung zu bringen, als immer nur mit dem Finger auf andere zu zeigen. Ihm stehen alle Möglichkeiten für eine ordentliche Pandemiebekämpfung zur Verfügung. Er soll einfach seinen Job machen.
01.12.21
Neumarkt: Bezirksrätin: „Corona-Albtraum“
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren