Steine auf den Schienen


Die Polizei entdeckte in der Nacht faustgroße Steine auf den Schienen
Foto: Polizei Neumarkt
NEUMARKT. Vermutlich Jugendliche haben Steine auf das Bahngleis bei Pölling gelegt - und damit für eine Streckensperrung und etliche Verspätungen gesorgt.

Die Bundespolizei ermittelt wegen eines „gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr“.

Am frühen Sonntag-Morgen gegen 1.15 Uhr meldete die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn, dass auf der Bahnstrecke Nürnberg - Regensburg zwischen den Haltepunkten Pölling und Postbauer Heng ein Zug auf den Gleisen liegende Steine überfahren hatte. Die Bahnstrecke musste beidseitig komplett gesperrt werden. In einem nahegelegenen Gebüsch sollen sich Jugendliche versteckt haben, hieß es.


Eine Streife der Neumarkter Polizei unterstützte die Bundespolizei und eilte zum Tatort. Die Beamten konnten keine Menschen mehr in der Nähe des Einsatzortes entdecken. Allerdings mussten die Polizisten mehrere faustgroße Steine, die auf einer Länge von mehreren Metern auf die Gleise gelegt worden waren, entfernen.

Wegen der Streckensperrung verspäteten sich mehrere Züge. Nach bisherigen Erkenntnissen entstand kein Sachschaden.

Die Bundespolizei bittet um Hinweise unter Telefon 09972/9408-0 oder per Email.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei:
16.08.21
Neumarkt: Steine auf den Schienen
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren