Stadtpark-Kosten „gedeckelt“


Die Umgestaltung des Stadtparks soll in zwei Bauabschnitten erfolgen
(Zur Vergrößerung auf die Grafik klicken)
NEUMARKT. Die Stadt will die Umgestaltung des Stadtparks endlich angehen - allerdings darf das Stadt-Säckel mit höchsten zwei Millionen belastet werden.

Darauf einigte sich der Stadtrat in einer Sondersitzung am Mittwochabend mit großer Mehrheit. Die CSU hatte zuvor noch für den Beschluß-Vorschlag die Deckelung auf zwei Millionen Euro für die Stadtkasse durchgesetzt.

Die Zustimmung fiel den meisten Stadträten leicht. Schließlich erwartet man bei Gesamtkosten in Höhe von 6,26 Millionen Euro Zuschüsse von der Regierung der Oberpfalz in Höhe von zwei Millionen und vom Bund in Höhe von drei Millionen Euro. Die Regierung hat aus dem Programm „Sozialer Zusammenhalt“ eine Förderung in Höhe von 60 Prozent der förderfähigen Kosten - höchstens zwei Millionen - und der Bund aus dem Programm "Anpassung urbaner Raum an den Klimawandel" Zuschüsse in Höhe von 90 Prozent mit einer Obergrenze von drei Millionen Euro in Aussicht gestellt.


Inzwischen wurde mit spitzem Stift im Rathaus ausgerechnet, daß weder die alleinige Konzentration auf das eine noch auf das andere Förderprogramm die bestmögliche „Ausbeute“ für die Stadt darstellen würde. Deshalb will man die bei der Stadtratssitzung im November vorgestellte Aufteilung der Planungsbereiche bei der Umgestaltung des Stadtparks in einen Bauabschnitt 2 und einen Bauabschnitt 3 beibehalten.

Der BA 2 umfaßt das Gelände am ehemaligen Hotel Wunder und soll mit den Städtebaufördermitteln bezuschußt werden, der BA 3 betrifft die „Schanze“ im Stadtpark und soll mit den Bundesmitteln gefördert werden.

CSU-Fraktions-Vorsitzender Marco Gmelch stellte den Antrag auf eine Deckelung jener Kosten, die allein auf die Stadt zukommen, auf zwei Millionen Euro. Dieser Beschlußvorschlag wurde schließlich mit großer Mehrheit bei fünf Gegenstimmen angenommen.

Ein weiterer Antrag von Ursula Plankermann (SPD), die einen Entwurf des „Freundeskreises Stadtpark Neumarkt" als Grundlage der weiteren Planungen sehen wollte, wurde klar abgelehnt. In diesem Fall müßte man die Pläne noch einmal neu ausschreiben, sagte OB Thomas Thumann.

Das Stadtoberhaupt war sich nach der Entscheidung im Stadtrat sicher: dafür werde man „Lob von einem ganz, ganz großen Teil der Neumarkter Bevölkerung erhalten“.
10.02.21
Neumarkt: Stadtpark-Kosten „gedeckelt“
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren