Impfquote bei 1,4 Prozent


Das neue Impfzentrum an der Autobahnanschlussstelle Neumarkt steht bereit, konnte aber noch nicht in Betrieb gehen
Foto: Archiv
NEUMARKT. Über 1900 Menschen sind inzwischen in Altenheimen im Landkreis Neumarkt gegen das Corona-Virus geimpft worden, teilte das Landratsamt mit.

Damit sind etwas mehr als 1,4 Prozent der Landkreis-Bevölkerung geschützt. Bayernweit liegt diese Quote bei 0,92 Prozent, in ganz Deutschland bei 0,74 Prozent. Doch es könnten in Neumarkt noch mehr sein: am Freitag kamen nur 800 statt der erwarteten 1200 Impf-Dosen an.

Angesichts der weiterhin dramatisch steigenden Zahlen von Todesopfern und Neuinfektionen (aktuelle Meldung hier) im Landkreis - auch aus einem Pflegeheim in Neumarkt-Wolfstein wurden am Wochenende sechs neue Infektionen gemeldet - werden neue Lieferungen dringend erwartet.

Ein Sprecher des Landratsamtes räumte ein, daß am letzten Freitag weniger Impf-Dosen als erwartet eingetroffen sind. Das Problem lag aber nicht im Landkreis Neumarkt, sondern es stand bei der bayernweiten Verteilung weniger Impfstoff als angekündigt zur Verfügung. Der Landkreis Neumarkt habe sogar ein bißchen mehr erhalten, als ihm nach der Verteilungs-Formel eigentlich zustände.

Die am Freitag eingetroffenen rund 800 Dosen wurden noch am gleichen Tag und am Wochenende von mobilen Impf-Teams in Altenheimen verimpft.


Wann das neue Impf-Zentrum nahe der Neumarkter Autobahnauffahrt in den praktischen Betrieb gehen kann, steht noch nicht fest. Das hängt von der Lieferung von Impfstoff ab, sagte ein Landkreis-Sprecher.

Geimpft werden vorerst Menschen, die der „Gruppe 1“ angehören - das sind neben besonders gefährdeten Pflegekräften und medizinischem Personal vor allem Bürger über 80 Jahre. Die mobilen Impf-Teams bereisen dazu die Alten- und Pflegeheime im ganzen Landkreis. Zu Hause wohnende Senioren brauchen im Moment noch nicht aktiv zu werden, um einen Impf-Termin zu erhalten.

Die über 80jährigen Menschen im Landkreis erhalten im Laufe dieser Woche ein persönliches Anschreiben, bestätigte das Landratsamt. Darin wird genau aufgeführt, wie man per Telefon oder im Internet einen Impf-Termin bekommen kann.

Bei Fragen kann man sich unter der Nummer 09181/470-555 an das Bürgertelefon im Landratsamt wenden.
11.01.21
Neumarkt: Impfquote bei 1,4 Prozent
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren