Stege wurden saniert

NEUMARKT. Seit Ende Juni hat die Stadt die morschen Stege im LGS-Park saniert. Die Jahre haben dem Holz bereits erheblich zugesetzt.

Auf einer Länge von rund 200 Metern wurde der über 20 Jahre alte Holzbohlenbelag ausgetauscht und ein völlig neues Tragwerk für die Bohlen eingesetzt. Der Steg befindet sich im Westbereich des Geländes zwischen dem Ludwig-Donau-Main-Kanal und dem Holzheimer Weg.

Er war zur Landesgartenschau 1998 eingerichtet worden und überspannt den Auebereich des Maierbachs, der hier ein kartiertes Biotop bildet.


Entgegen der ursprünglichen Ausführung der Stege, bei der auch die Stützen und der Trägerrost in Holzbauweise erstellt worden waren, kamen bei der Sanierung dafür verzinkte Stahlprofile zum Einsatz, wofür rund 42 Tonnen Stahlelemente erforderlich waren.

Rund 690.000 Euro wird die ganze Maßnahme kosten. Damit liegt man deutlich unter dem ursprünglich veranschlagten Betrag von 800.000 Euro, von dem man noch beim Beschluss im Stadtrat vor eineinhalb Jahren ausgegangen war.

Zur Sicherheit bleibt die fertiggestellte Steganlage allerdings über die Wintermonate hinweg gesperrt, weil der Winterdienst nicht gewährleistet werden kann, hieß es. Dies stößt allerdings nicht überall auf Begeisterung (wir berichteten).
21.11.20
Neumarkt: Stege wurden saniert
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren