„Rote Ampel“ in Nürnberg

NEUMARKT. Im Stadtgebiet von Nürnberg schaltete am Dienstag die „Corona-Ampel“ auf Rotlicht. Die Inzidenzzahl stieg nach RKI-Angaben auf über 50.

Damit wird mit einer weiteren Verschärfung der Maßnahmen ab Mittwoch gerechnet; bisher stand die Ampel auf Gelb.

Am Dienstag meldete das Robert Koch-Institut eine Inzidenz-Zahl von 55,6 für die kreisfreie Stadt Nürnberg. Für die Verantwortlichen im Rathaus kommt dies nicht überraschend: schon am Freitag bereitete man sich intensiv auf die „rote Ampel“ vor, als der Inzidenz-Wert mit 49,5 den kritischen Werte nur haarscharf verfehlte.

Auch am Wochenende wurde der Wert 50 nicht überschritten. Erst am Dienstag zeigte die Corona-Ampel Rotlicht.


Der an den Landkreis Neumarkt angrenzende Landkreis Nürnberger Land hat bereits die „Gelbe Ampel“ ausgelöst, so daß diese Regeln gelten: Für das Nürnberger Stadtgebiet gelten zusätzlich oder verschärfend diese „Rotlicht“-Regeln:
20.10.20
Neumarkt: „Rote Ampel“ in Nürnberg
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren