Neuer Name


Die Bauarbeiten in Pölling gehen gut voran
Foto: Dr. Franz Janka
NEUMARKT. Im Neumarkter Rathaus hat man sich einen neuen Namen für den 7,4 Millionen Euro teuren Bürgertreff in Pölling ausgedacht. Nachdem die „starke Stadt“ kürzlich den Titel „engagierte Stadt“ erhalten hat, soll das Stadtteilzentrum in Pölling „Haus des Engagements“ heißen. Man habe den Begriff „weiter entwickelt“, hieß es.

Die Arbeiten für den „Bürgertreffs“ liegen gut im Zeitplan: mit einer Eröffnung ist im Spätherbst 2021 zu rechnen. Der Altbau wird dabei entkernt und mit einem Anbau versehen, in dem das Treppenhaus und ein Aufzug zur barrierefreien Erschließung untergebracht sind. Außerdem besteht die Maßnahme aus dem Neubau für einen multifunktionalen Veranstaltungsraum mit einem Fassungsvermögen von bis zu 190 Personen. Auch die Neugestaltung des Dorfplatzes gehört mit dazu.

Die Stadt Neumarkt ist dabei nicht nur Bauherr, sondern auch Betreiber des Hauses. Es soll über einen reinen Treffpunkt hinausgehen und - wie von der Förderstelle vorgegeben - das bürgerschaftliche Engagement fördern sowie zur „sozialen Integration“ beizutragen.


In jedem Fall gehört der künftige Bürgertreff den Pöllingern nicht exclusiv: es wird ein Haus für ganz Neumarkt werden und alle Bürger sind dort herzlich willkommen, Räume zu nutzen und das Haus mit neuen Ideen mit zu gestalten, sagte Oberbürgermeister Thomas Thumann. Durch den Standort im Stadtteil Pölling hätten die dortigen Vereine und Akteure freilich sozusagen „Heimvorteil“.

Man wolle damit neue Möglichkeiten zur Nutzung von Räumen sowie zur hauptamtlichen Unterstützung des Ehrenamts in Neumarkt bieten, sagte Stadtrat und Nachhaltigkeitsreferent Sebastian Schauer.

Engagement-Förderung funktioniere in Neumarkt durch ein vielfältiges Netzwerk - insbesondere im Bürgerhaus - bereits bei Projekten wie der "Fahrradwerkstatt", dem "Offenen Bücherregal" oder dem „Repair Café“. Schöne Namen hat man sich auch schon für Projekte im Pöllinger Bürgertreff ausgedacht: die Ideen gingen zum Beispiel in Richtung "Urban Gardening", "Neumarkt summt – ein Bienenschutzprojekt" und „Lernlabor für Nachhaltigkeit“.

Die insgesamt neun Räume in unterschiedlichen Größen - vom kleinen Gruppenraum bis zum Saal mit bis zu 190 Plätzen- sowie der neu gestaltete Dorfplatz böten viele Möglichkeiten für Projekte, Aktionen und Veranstaltungen. Alle Flächen und Räume werden grundsätzlich multifunktional durch das zukünftige Hausmanagement vergeben und genutzt.

Keine Nutzergruppe soll dabei einen exklusiven Anspruch auf einen Raum haben, denn damit würden Entwicklungsmöglichkeiten und eine gute Auslastung der Räume verhindert. Durch eine entsprechend geplante Raumbelegung sei es etwa möglich, Räume auch tagsüber zu nutzen, in denen am Abend regelmäßige Gruppentreffen stattfinden. Dieses Prinzip habe sich bereits im Bürgerhaus bewährt und dort sprächen die Zahlen für sich: im Jahr 2019 gab es im Bürgerhaus 93 regelmäßige Angebote, insgesamt 1113 Einzelveranstaltungen mit 27.000 Teilnehmern.

Wegen der finanziellen Förderung durch die Regierung der Oberpfalz sind Privatnutzungen in Pölling von Anfang an ausgeschlossen. Die Stadt Neumarkt wolle zudem auch nicht mit Unternehmen im Gastronomiebereich in Konkurrenz treten.

Die Sozial- und Gemeinschaftsarbeit, ein gesunder nachhaltiger Lebensstil und die Förderung der Selbsthilfe sowie die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung soll die inhaltlichen Hauptbereiche in Pölling werden, sagte Ralf Mützel, der Amtsleiter des Amtes für Nachhaltigkeitsförderung. Ab nächsten Januar will man beginnen, ein erstes Jahresprogramm zu planen.

Mit dem nahen S-Bahn-Anschluss in fußläufiger Reichweite sieht Oberbürgermeister Thomas Thumann in Pölling ein großes Potenzial auch für Veranstaltungen und Events mit regionaler Ausstrahlung – zum Beispiel die Neumarkter Nachhaltigkeitskonferenz oder ein interkulturelles Musik- und Kleinkunstprogramm.
06.08.20
Neumarkt: Neuer Name
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren