Verpuffung in Wohnmobil

NEUMARKT. Bei einer Verpuffungin einem Wohnmobil erlitt am Mittwochabend in Kemnath ein 51jähriger Mann schwere Verbrennungen.

Er mußte von einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Nürnberg geflogen werden.

neumarktonline hatte unmittelbar nach dem Unglück in einer Eil-Meldung kurz berichtet.

Wie die Polizei am Abend mitteilte, hatte der 51 Jahre alte Besitzer des Wohnmobils gegen 18 Uhr seinem 54jährige Bekannten die Funktionen des Fahrzeuges erklärt. Dabei wurde auch die Bedienung der Heizung und des Herdes vorgeführt.


Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kam es plötzlich am Heizgerät zu einer Verpuffung. Der Ofen hatte sich selbstständig entzündet, konnte aber schließlich durch den Bekannten gelöscht werden, so dass kein größerer Fahrzeugbrand entstand.

Der 51jährige Fahrzeugbesitzer erlitt schwere Verbrennungen an Armen und Beinen und mußte von einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Bekannte blieb weitgehend unverletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Postbauer-Heng war zur Sicherung und Begutachtung der Unglücksstelle eingesetzt.

Am Wohnmobil entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.
29.07.20
Neumarkt: <font color="#FF0000">Verpuffung in Wohnmobil</font>

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren