Stadtpfarrer tot

NEUMARKT. Der Stadtpfarrer von Dietfurt Gerhard Schlechta ist am Sonntag im Alter von erst 56 Jahren überraschend gestorben.

Er war seit dem Jahr 2007 in der Seelsorgeeinheit Dietfurt tätig.

Gerhard Schlechta wurde 1963 in Vohburg geboren. Am 25. Juni 1994 empfing er vom damaligen Bischof Karl Braun im Eichstätter Dom die Priesterweihe.


Nach einer kurzen Vertretungsstelle in Nürnberg-Katzwang und Altdorf bei Nürnberg wurde Gerhard Schlechta Kaplan in Berching. 1995 wechselte er als Kaplan nach Wemding und wieder ein Jahr später nach Nürnberg-Altenfurt, Fischbach und Moorenbrunn. 1998 übernahm Gerhard Schlechta die Pfarreien Fünfstetten und Sulzdorf mit der Expositur Gunzenheim.

Seit 2007 war er Pfarrer von Dietfurt, Hainsberg und Staadorf sowie seit 2016 von Töging und Eutenhofen.

Der Zeitpunkt sowie der Ort der Begräbnisfeier können wegen der aktuellen Beschränkungen durch die Coronapandemie nicht bekanntgegeben werden, hieß es aus Eichstätt.
pde
06.07.20
Neumarkt: Stadtpfarrer tot
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren