Interesse an „Glyphosat“

NEUMARKT. Die Neumarkter SPD startet mit dem „Neumarkter Bürgerdialog“ eine neue Vortragsreihe: zum Auftakt stand das Herbizid „Glyphosat“ im Mittelpunkt.

Die Diskussion um das Pflanzenschutzmittel beschäftigt auch die Bürger im Landkreis Neumarkt. Das Thema, das medial immer wieder große Aufmerksamkeit findet und die Gesellschaft bisweilen hochemotional spalte, lockte rund 60 interessierte Zuhörer in den überfüllten kleinen Saal des Neumarkter Johanneszentrums.

Der Neumarkter Toxikologen Dr. Jan Seibel versuchte das brisante Thema in einem Vortrag allgemeinverständlich aufzubereiten, um den Zuhörern die Möglichkeit zu bieten, „sich in der vergifteten Debatte ein eigenes Bild zu verschaffen“.


In seinem Vortrag schlug Seibel einen weiten Bogen von der Geschichte der Substanz über die Belastung von Lebensmitteln bis hin zu den Einflüssen auf die Gesundheit von Mensch und Umwelt. Dabei erfuhren die Zuhörer, dass die wissenschaftliche Datenlage zu den gesundheitlichen Effekten von Glyphosat noch immer kontrovers sei und selbst wissenschaftliche Gremien bei der Frage nach den krebserregenden Eigenschaften des Stoffes weit auseinanderliegende Meinungen vertreten würden.

Hoch erfreut zeigte sich SPD-Stadtrat Günther Stagat, der mit einem so großen Interesse nicht gerechnet habe. Der Vortrag soll im Frühjahr noch einmal angeboten werden.
20.10.19
Neumarkt: Interesse an „Glyphosat“
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren