Neuer Rekordbesuch


Die „Kellergangband“ und die „Rock Sixties“ spielten beim Tag für Menschen mit Behinderung
Foto: Franz Janka
NEUMARKT. Beim Tag für Menschen mit Behinderung am Neumarkter Volksfest gab es am Mittwoch einen neuen Rekordbesuch.

1280 Gäste und damit so viel wie noch nie holten ihre Essens- und Getränkegutscheine sowie die Armbändchen für die kostenlose Nutzung der Fahrgeschäfte am Eingang zur Kleinen Jurahalle ab. Man wolle dabei den Menschen mit Behinderung einen schönen Tag bereiten und dadurch zeigen, dass sie nicht nur im Alltagsleben, sondern auch beim Volksfest dazugehören, sagte OB Thumann.


Zusammen mit Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger und dem Referenten für Menschen mit Behinderung, Stadtrat Lehmeier, hatte er die Besucher in der Kleinen Jurahalle begrüßt.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten anschließend die „Kellergangband“ und die „Rock Sixties“.

Thumann dankte auch den Schaustellern, die wieder die kostenfreie Benutzung der Fahrgeschäfte ermöglichten. Eingefädelt hatte dies der Koordinator der Schausteller beim Volksfest, Günter Wunderle, der zudem 1200 Lebkuchenherzen für Menschen mit Behinderung spendierte.

Der Tag für Menschen mit Behinderung fand in diesem Jahr zum 14. Mal beim Neumarkter Volksfest statt.
15.08.19
Neumarkt: Neuer Rekordbesuch
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren