Mehr Straftaten

NEUMARKT. Pilsach bleibt mit weniger als einer Straftat pro 100 Einwohner das sicherste Pflaster im Landkreis. Jetzt liegen auch die Zahlen aus dem Süden vor.

Im Bereich der Parsberger Polizei - also im südlichen und östlichen Landkreis Neumarkt - ist wie im Raum Neumarkt (wir berichteten) die Zahl der Straftaten deutlich von 471 auf 617 angestiegen. Doch auch hier könnten sich „die Bürger sicher fühlen, aber auch darauf vertrauen, dass im Ernstfall ihre Polizei parat steht“, sagte am Mittwoch der Parsberger Polizei-Chef Erster Polizeihauptkommissar Peter Gotteswinter. Trotz des Anstiegs der Kriminalität im letzten Jahr unterstreiche eine „seit Jahren günstige Entwicklung die gefestigte Situation der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Dienstbereich“ , sagte er.


Die Statistik der letzten Jahren soll dies durch Zahlen belegen:


(Zur Vergrößerung auf die Grafik klicken)
Für den Zuständigkeitsbereich der Parsberger Polizei mit den Gemeinden Breitenbrunn, Dietfurt, Hohenfels, Lupburg, Parsberg, Seubersdorf und Velburg ergibt sich danach eine Kriminalitätsbelastungsziffer von 1843 (Vorjahr: 1664) Delikten auf je 100.000 Einwohner. Im Vergleich dazu liegt diese Häufigkeitsziffer im Landkreis Neumarkt im Jahre 2018 bei 3064 (2696), im Bereich des Regierungsbezirks Oberpfalz bei 4056 (4040) und bayernweit bei 4571 (4533).

Von den erfassten 617 (562) Straftaten wurden 471 (405) Fälle aufgeklärt. Die diesjährige Aufklärungsquote liegt damit bei außergewöhnlichen 76,3 Prozent (72,2). Die Quote der Oberpfalz liegt bei 68,3 Prozent, die bayerische Quote bei 64,5 % (64,4).

Das „gefährlichste“ Pflaster im Bereich der Parsberger Polizei liegt in Parsberg, der statistisch sicherste Ort ist gleich die Nachbargemeinde Lupburg. In der folgenden Tabelle wurde die Häufigkeitszahl (HZ) auf Straftaten pro 1000 Einwohner heruntergebrochen:

Delikte 2017 HZ 2017 Delikte 2018 HZ 2018
Breitenbrunn
18
5
41
12
Dietfurt
105
17
74
12
Hohenfels
40
18
61
28
Lupburg
39
16
27
11
Parsberg
210
30
275
39
Seubersdorf
68
13
70
13
Velburg
82
15
69
13

Die vergleichsweise hohe Häufigkeit von Straftaten in der Gemeinde Hohenfels liegt an einem Statistik-Handicap der Gemeinde: bei der Einwohnerzahl werden die (nicht dem Melderecht unterliegenden) US-Soldaten, US-Zivilbeschäftigten und deren Angehörige - immerhin eine hohe vierstellige Zahl - nicht mitgerechnet. Von dieser Personengruppe begangene Straftaten tauchen aber natürlich in der Polizistatistik auf.
04.04.19
Neumarkt: Mehr Straftaten
Telefon Redaktion



Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren