Badebetrieb nur im März


Am Montag wurde das nagelneue Berger Hallenbad von Schülern eingeweiht

NEUMARKT. Lichtblick auch für Neumarkter Wasserratten nach der Schließung des Neumarkter Hallenbads: das neue Berger Hallenbad wurde eröffnet.

Für den öffentlichen Badebetrieb steht die nagelneue Anlage allerdings nur im März zur Verfügung: schon im April schließt das Hallenbad für die Öffentlichkeit wieder bis voraussichtlich November .

Die Schüler der Berger Schwarzachtal-Schule fühlten sich am Montag-Morgen im neuen Hallenbad der Gemeinde im Sport- und Kulturzentrum an der Schulstraße pudelwohl bei ihrer ersten Unterrichtsstunde mit ihrem Lehrer Markus Fügl. Zur offiziellen Freigabe der Schwimmstätte waren auch der Vorsitzende der Berger Wasserwacht Michael Zaschka und sportlicher Leiter Norbert Nießlbeck sowie Gemeinderat Hannes Stepper gekommen.


Das Hallenbad kann vorerst von den Schulen und der Wasserwacht genutzt werden. Während des gesamten Monats März ist dann öffentlicher Badebetrieb, der aber von April bis voraussichtlich November wegen umfangreicher Tiefbaumaßnahmen rund um das Sportzentrum wieder eingestellt werden muss. Der öffentliche Badebetrieb startet am 1. März um 18 Uhr. Ab 17 Uhr bietet an diesem Tag Schwimmmeister Maximilian Schneider Führungen durch die Sportstätte an.

Die Gemeinde Berg stellt auch den Neumarkter Schwimmsportlern vom ASV Neumarkt, der Wasserwacht und der DLRG Übungszeiten in Berg zur Verfügung.

Rektorin Theresa Altmann und Bürgermeister Helmut Himmler gaben am Montag das Hallenbad für den Betrieb frei und freuten sich über den “besonderen Tag für die Schulen, die Vereine und die gesamte Gemeinde Berg”.

Mit der neuen Mehrzweckhalle – die bereits seit November 2018 in Betrieb ist – und dem Hallenbad habe man in Berg in den nächsten Jahrzehnten beste Voraussetzungen für den Schul- und Vereinssport, sagte Himmler.

Genau vor zwei Jahren wurde nach einer „Abriß-Party“ der Wasserwacht ein Teil des alten Hallenbads und die Turnhalle abgerissen. Mit der jetzt erfolgten Freigabe konnte der Bauzeitenplan exakt eingehalten und umgesetzt werden. Das Sport- und Kulturzentrum kostet nach Aussage des Rathauschefs rund 13 Millionen Euro. Darin enthalten seien auch die Kosten für den Neubau der Außensportanlagen, den ÖPNV-Platz, Park+Ride-Platz sowie den Kulturplatz zwischen Mehrzweckhalle und Mittelschulgebäude.

Schwimmmeister Maximilian Schneider war bis Ende 2018 im Hallenbad des Landkreises Neumarkt tätig und wurde im Januar 2019 von der Gemeinde Berg übernommen.
18.02.19
Neumarkt: Badebetrieb nur im März
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang